Kita-Sommerfest in Kooperativer Kindertagesstätte

Premiere: Kooperative Kindertagesstätte verabschiedet Schulkinder

Für rund 35 Kinder ging am 10. Juni die Zeit in der Kooperativen Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze zu Ende. Beim traditionellen Sommerfest wurden sie erstmals feierlich verabschiedet.

27 Kinder aus den heilpädagogischen Gruppen und acht Kinder aus der Regelgruppe haben die Lebenshilfe Kita in Wunstorf verlassen. "Etwa ein Drittel der Kinder mit körperlichen oder geistigen Behinderungen wird auf eine der Grundschulen in Wunstorf, Neustadt oder Seelze gehen", schätzt Kita-Leiterin Andrea Venz. Im Zuge der Inklusion ist der Anteil in den vergangenen Jahren gestiegen.

"Für alle Kinder aus der kooperativen Kita und deren Eltern ist der Übergang in die Schule ein bewegender Moment", sagt Venz. Das gelte auch für die pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen "Mit einem lachenden und weinenden Auge werden wir die Kinder verabschieden; sie sind uns schließlich ans Herz gewachsen."

Sommerfest einer der Höhepunkte des Kita-Jahres

Das Sommerfest hat dafür aber einen fröhlichen Rahmen geboten. "Gemeinsam spielen, toben und Spaß haben - das ist schließlich das Wichtigste an so einem Tag", sagte Venz. Für Spaß jedenfalls war gesorgt: Ob Bällepool, Kinderschminken oder Knautschbälle basteln - für jeden war wieder etwas dabei. Außerdem gab es Erfrischungen, Kinderbowle, Salate, Kuchen und Leckeres vom Grill.