Küche der Lebenshilfe verwöhnt die Gäste

Das Weihnachtsessen der Bürgerstiftung hat Tradition. Bereits zum sechsten Mal waren dazu 130 bedürftige Bürger in den Räumen der Lebenshilfe-Werkstatt in Seelze zu Gast und ließen sich vom Küchenteam um Dirk Kahre mit einem festlichen Menu verwöhnen.

"Wir freuen uns, dass wir uns erneut am Weihnachtsessen beteiligen durften. Das ist jedes Jahr eine tolle Aktion", sagte Lebenshilfe-Vorstand Gaby Bauch. Evelyn Werner, Vorsitzender der Bürgerstiftung, dankte allen Beteiligten wie der Lebenshilfe oder dem Seelzer Brotkorb für ihr ehrenamtliches Engagement. Für die An- und Abreise nutzten viele Gäste den Fahrservice von Busunternehmer Florian Enders.

Großes Lob für das Küchenteam
Die Teilnehmer genossen den Abend sichtlich und erfreuten sich am Menu, dass das Küchenteam der Lebenshilfe zubereitet hatte. Nach einer winterlichen Rotkohlcremesuppe, einem Büfett mit Entenkeulen mit Orangensauce, Hirschbraten mit Preiselbeeren, Apfelrotkohl, Rosenkohl, Nusskartoffeln, gefülltem Kohlrabi sowie Mousse Schokolade-Birne-Marzipan gab es von allen Gästen ein großes Lob für die Zubereitung. Für die Kinder gab es Spaghetti Bolognese und Wackelpudding mit Vanillesauce.

Zauberer als Überraschungsgast
Neben dem Essen wurde den Gästen auch noch ein tolles Rahmenprogramm geboten. Als Überraschungsgast trat der Zauberer Ninian auf und sorgte mit seiner Vorstellung für Staunen und Begeisterung. Für eine Tombola hatten Seelzer Geschäftsleute etwa 500 Euro in Form von Gutscheinen gespendet. Für die musikalische Begleitung sorgte Kantor Christoph Slaby.

Kinder sind in guten Händen
Viel Spaß hatten auch die Kinder. Für sie hatten sich die Organisatoren ebenfalls einiges einfallen lassen. Mit den Clowninnen Sorina (Heike Ippensen) und ihrer Gehilfin Sabine Müller vergnügten sie sich. Am Basteltisch waren vier Erzieherinnen der Kindertagesstätte am Hirtenweg in Letter für den Nachwuchs da. In der Sporthalle bekamen die Kinder unter Anleitung der Sportler des Dojang Seelze und des Judovereins Nippon Lohnde einen Einblick in Taekwondo und Judo.

Nächstes Weihnachtsessen am 10. Dezember
Die Seelzer Bürgerstiftung hofft, die Finanzierung des Weihnachtsessens auch weiterhin durch Spenden zu sichern und in diesem Jahr erneut einladen zu können. Der Termin steht mit dem 10. Dezember bereist fest.