"Wunstorf swingt den Besen" - und die Kita schwingt kräftig mit

„Wunstorf swingt den Besen“ – und die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze schwingt kräftig mit: Die Stadtverwaltung hat für Samstag, 9. März, zu einer stadtweiten Müllsammelaktion unter diesem Motto aufgerufen, um das Erscheinungsbild im Grünen zu verbessern. Neben zahlreichen Bürgern, Schulen, Feuerwehren, Vereinen und weiteren Institutionen und Vereinen wird sich auch die Kita aktiv beteiligen – und das nicht nur an dem einen Tag.

„Wir haben uns dazu entschieden, die gesamte Woche über im Barne-Wäldchen zu sammeln“, sagt Kita-Leiterin Andrea Venz. Somit beteiligen sich insgesamt 110 Kinder plus Erzieherinnen und Erzieher zum ersten Mal an der Aktion. „Ich bin gespannt, wie weit wir kommen und wie viel Müll zusammenkommt. Da wird sicher gut zu tun sein“, erklärte Venz, die betont, dass Müll und Mülltrennung in der Kindertagesstätte schon häufiger in einer Themenwoche besprochen wurde.

Müll wird einfach entsorgt
Wie wichtig die frühzeitige Sensibilisierung beim Thema Umweltschutz ist, verdeutlichte Wunstorfs Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt. „Es ist deprimierend und erschreckend, wie viel Müll die Leute einfach so wegwerfen. Diese Gleichgültigkeit kann ich nicht nachvollziehen“, sagte er. „Es ist vollkommen unverständlich, dass Menschen ihren Müll achtlos in die Natur werfen. Zumal die Deponie nicht so weit entfernt ist und dort fast alles kostenlos entsorgt werden kann.“

Bisher 350 Freiwillige
Über die bisherige Resonanz sind die Verantwortlichen bisher sehr erfreut. Denn 350 Freiwillige haben sich bereits zur Müllsammelaktion angemeldet. „Bei der letzten Aktion vor vier Jahren waren es mehr als 700 Beteiligte. Wir hoffen, dass es dieses Jahr genauso viel und wenn möglich noch mehr werden“, sagte Stadt-Mitarbeiterin Ina Glodschei. Falls das Wetter zu schlecht sein sollte, wurde der 23. März als Nachholtermin ausgewählt.

Tombola zur Belohnung
Die Beteiligung kann sich zusätzlich auch lohnen. Denn die Stadt hat erneut eine Zur Tombola organisiert. „Für jeden vollen Müllsack gibt es ein Los. Wir haben tolle Preise wie Wertkarten für das Schwimmbad, Kino- und Zoogutscheine oder Spiele“, erklärte Glodschei. Zum Abschluss der Aktion gibt es in den meisten Ortschaften und bei der Feuerwehr Wunstorf noch ein geselliges Beisammensein. „Treffpunkte und Anfangszeiten geben wir rechtzeitig bekannt“, sagt Glodschei. Anmeldungen sind bei ihr telefonisch unter (0 50 31) 10 12 05 oder per E-Mail an  ina.glodschei(at)wunstorf.de möglich.