Zweiter Platz für die Lebenshilfe-Fußballer

Die Chance auf den ersten Titelgewinn in der Goldrunde der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen ist für die Mannschaft der Lebenshilfe Seelze groß gewesen. Doch am letzten Spieltag in Barsinghausen konnte das Team von Trainer Dennis Starke nicht an die vorherigen Leistungen anknüpfen, der zweite Rang bestätigte aber trotzdem eine starke Saison. Die Meisterschaft sicherten sich erneut die Hannoverschen Werkstätten.

„Die Chance auf den Titelgewinn war sehr groß. Entsprechend enttäuscht waren alle Spieler nach dem Spieltag. Leider mussten wir ersatzgeschwächt antreten, so dass uns am Ende etwas die Puste ausgegangen ist nicht mehr für uns drin war“, sagte Starke.

Zwei Niederlagen gegen Hannover
Als Tabellenführer waren seine Schützlinge in den Spieltag gegangen, doch zweimal mussten sie sich dem späteren Sieger mit 1:2 geschlagen geben, ein 5:0-Erfolg gegen Braunschweig und ein 0:0 gegen Delmenhorst reichten dann nicht mehr. „Wir haben alles versucht und alles in die Waagschale geworfen. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Gegen Delmenhorst kam dann im Abschluss auch noch etwas Pech hinzu“, resümierte der Trainer.