Besondere Atmosphäre stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein

Der Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze gehört zu den Seelzer Highlights in der Vorweihnachtszeit. Und das schon seit fast 40 Jahren. Zum 38. Mal öffnen die Räume und das Außengelände der Werkstatt am Samstag, 30. November, von 13 bis 17 Uhr zum Start in die Vorweihnachtszeit.

„Es ist nicht selbstverständlich, so eine Veranstaltung über den langen Zeitraum aufrechtzuhalten. Umso mehr freuen wir uns, dass es uns jedes Jahr gelingt und wir neben den zahlreichen Stammgästen auch immer wieder viele neue Besucher begrüßen können“, sagt Werkstattleiter Jens Künzler. „Die besondere Atmosphäre ist genau richtig, um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen.“ Dafür sorgen schon seit Wochen die Angestellten und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze sowie Eltern und Angehörige der Mitarbeiter, die mit der Dekoration auf dem gesamten Gelände bis hin zu handgefertigten Produkten wie Gestecke, Schmuck, Spielsachen, Handarbeiten oder Dekoartikel aus Holz und Metall, jedes Jahr aufs Neue das Interesse der Besucher wecken. „Es ist immer wieder toll, mit welchem Engagement sich alle einbringen“, lobt der Werkstattleiter.

Viele Angebote für Kinder
Viele Attraktionen warten in diesem Jahr auf die Kinder. Neben einer Kinderbetreuung besteht die Möglichkeit, Wichtel aus Holz zu bemalen. Geplant ist außerdem, erstmals ein Karussell aufzustellen. Begehrt sind zudem immer wieder die Lose für die große Tombola. „Da können sehr hochwertige Preise gewonnen werden“, verspricht der Werkstattleiter. Auch kulinarisch verwöhnt die Lebenshilfe die Besucher erneut mit vielen Köstlichkeiten. Neben Flammlachs, Bratwurst, Crêpes, Zuckerwatte sowie Kaffee und Kuchen gibt es einen Veggie-Burger mit einem Portobello-Pilz (Riesenchampignon) sowie Rosmarinkartoffeln mit Dips aus eigener Herstellung wird es erstmals auch Süßkartoffel-Pommes geben. Für die richtige Weihnachtsstimmung sorgt das Modern Sounds Orchestra aus Seelze.

Reserveparkplätze nutzen – Kostenloser Shuttle-Service
„Da der Andrang immer sehr groß ist, bitten wir alle Besucher, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und unseren Shuttle-Service zu nutzen. Da die Parkmöglichkeiten rund um unser Werksgelände begrenzt sind“, erklärt Künzler. Deshalb werden wieder zusätzliche Parkplätze eingerichtet. Der Weg dorthin ist ausgeschildert. Busse pendeln zwischen 13 und 18 Uhr zwischen den Parkplätzen Wunstorfer Straße (Honeywell), Werftstraße und der Lebenshilfe Werkstatt Seelze. Der Service ist kostenlos.

Weitere Beiträge

Corona-Pandemie: Adventsbasar abgesagt
Corona-Pandemie: Adventsbasar abgesagt

Der Basar ist jedes Jahr sehr gut besucht. Tausende Gäste bummeln an dem Nachmittag durch die Werkstätten und über das...

Helfer in der Corona-Krise
Helfer in der Corona-Krise

Fast 500 Menschen täglich haben sich im Frühjahr auf dem Messegelände auf das Corona-Virus testen lassen. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte Lebenshilfe-Mitarbeiter Hauke Buchhammer mit dem Team des Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Garbsen.

Ehrenamtlich auf Einkaufstour
Ehrenamtlich auf Einkaufstour

Helfer in der Not: Jörg Beuke, Gruppenleiter im Lager der Lebenshilfe Seelze, hat mit seinem Fanclub "Havelser Jungs" in der Corona-Krise einen kostenlosen Einkaufsservice für Menschen in Garbsen und der näheren Umgebung angeboten.

LebensArt: An sechs Tagen geöffnet
LebensArt: An sechs Tagen geöffnet

LebensArt hat die Öffnungszeiten für das Café und den Bio-Hofladen ausgeweitet. Das inklusive Team im Torhaus in Holtensen ist wieder von montags bis samstags für die Gäste da.

LebensArt – Bastelidee zum Muttertag
LebensArt – Bastelidee zum Muttertag

Bald ist Muttertag - und wer noch kein Geschenk hat oder auch keine Idee, ist hier genau richtig. Edda Bormann, Leiterin der LebensArt Handwerkstatt in Holtensen, hat sich etwas einfallen lassen: Ein Herz zum Muttertag.

Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen
Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen

Der Biolandbetrieb Lebensgrün hat seit einiger Zeit wieder geöffnet und bietet allen Gartenfreunden ein breites Angebot an Pflanzen. Jetzt ist die Zeit für die Stauden gekommen.

Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf
Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf

Masken sind knapp. Und ab sofort sind sie Pflicht. Die Lebenshilfe Seelze macht aus der Not eine Tugend – und improvisiert: Rund 20 Beschäftigte nähen in den Werkstätten Mund-Nasen-Masken. Bis zu 200 Stück entstehen hier täglich – vorwiegend für das eigene Personal.

Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro
Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro

Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze in Wunstorf wird das Geld für die Anschaffung einer Musikanlage mit Vibrationsmatte im neuen Snoezelraum einsetzen.