Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt

Die Lebenshilfe Seelze richtet auch in diesem Jahr keinen Adventsbasar aus. Wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Hygieneregeln sagt die gemeinnützige Einrichtung die traditionsreiche Veranstaltung zum zweiten Mal nach 2020 ab.

Jedes Jahr strömen Tausende Gäste am Samstagnachmittag vor dem ersten Advent durch die Seelzer Werkstätten und über das frei zugängliche Außengelände. Was in fast 40 Jahren normal war, wird in der Pandemie zur organisatorischen Herausforderung. „Wir können weder die 3-G-Regel an den vielen Ein- und Ausgängen kontrollieren noch die Mindestabstände in den Gängen und an den Ständen einhalten oder die Besucherströme so lenken, wie es erforderlich wäre“ erklärt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers

Gesundheit hat Priorität

„Die Absage ist uns sehr schwergefallen, zumal die Situation mit 2020 nicht vergleichbar ist“, betont Siemers. Die Impfquote unter Erwachsenen ist hoch, die Inzidenz zurzeit niedrig. „Wir wissen aber nicht, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickeln wird. Das Risiko ist zu groß. Die Gesundheit unserer Betreuten, unserer Beschäftigten und unserer Besucherinnen und Besucher hat aber Priorität.“

 

Weitere Beiträge

Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel
Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel

Der Entwicklungsspaziergang – ein Gemeinschaftsprojekt der Lebenshilfe Seelze und der Niedersächsischen Kinderturnstiftung – gibt Eltern, Kita-Fachkräften und Übungsleitern in Vereinen Anregungen und Denkanstöße zur spielerischen Förderung an die Hand.

Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz
Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz

Entwicklungsverzögerungen nehmen zu, der Förderbedarf steigt. Darauf hat sich die Lebenshilfe Seelze eingestellt und ihr Angebot räumlich, personell und methodisch ausgebaut. Mit neuen Standorten in Seelze und Dedensen kann das Team mehr Klienten aus der Region betreuen.

Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe
Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe

Durch die Bastelaktion „Adventsbasar to go“ kamen auch in diesem Jahr 2.500 Euro für die Lebenshilfe zusammen. Kurz vor Weihnachten übergaben Nicole Heins und Yvonne Müller die Spende an Vorstand Christian Siemers.

Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Wohnen neu denken
Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Wohnen neu denken

Im Wunstorfer Ortsteil Luthe plant die Lebenshilfe Seelze ein neues Wohnangebot für Menschen mit geistiger und seelischer Beeinträchtigung. Um das Projekt vorzustellen, hat der gemeinnützige Verein Luther Bürgerinnen und Bürger Mitte Oktober zu einer „Ideenwerkstatt“ eingeladen.

Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor
Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor

Die Lebenshilfe Seelze nahm am Freitag, 24.9., an der digitalen Berufsmesse „BestJobEver“ teil. Wir beteiligten uns mit einem Video über die Ausbildung der Heilerziehungspflege.

Bild
Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen

Café LebensArt startet nach der Corona-Pause neu durch. Das inklusive Team der Lebenshilfe Seelze freut sich auf seine Gäste.

Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze
Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze

Dieter Heins leitet künftig den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze. Cornelia Fricke ist neue stellvertretende Vorsitzende. Der Aufsichtsrat wird alle vier Jahre von den Mitgliedern der Lebenshilfe Seelze gewählt. Im Sommer 2023 stehen Neuwahlen an.

COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe:  Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft
COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe: Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft

Mehr als 1.000 Betreute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze sind jetzt vollständig geimpft. Am vergangenen Samstag, 12. Juni, kam das mobile Impfteam des Impfzentrums der Region Hannover zum letzten Mal nach Seelze.