Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt

Die Lebenshilfe Seelze richtet auch in diesem Jahr keinen Adventsbasar aus. Wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Hygieneregeln sagt die gemeinnützige Einrichtung die traditionsreiche Veranstaltung zum zweiten Mal nach 2020 ab.

Jedes Jahr strömen Tausende Gäste am Samstagnachmittag vor dem ersten Advent durch die Seelzer Werkstätten und über das frei zugängliche Außengelände. Was in fast 40 Jahren normal war, wird in der Pandemie zur organisatorischen Herausforderung. „Wir können weder die 3-G-Regel an den vielen Ein- und Ausgängen kontrollieren noch die Mindestabstände in den Gängen und an den Ständen einhalten oder die Besucherströme so lenken, wie es erforderlich wäre“ erklärt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers

Gesundheit hat Priorität

„Die Absage ist uns sehr schwergefallen, zumal die Situation mit 2020 nicht vergleichbar ist“, betont Siemers. Die Impfquote unter Erwachsenen ist hoch, die Inzidenz zurzeit niedrig. „Wir wissen aber nicht, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickeln wird. Das Risiko ist zu groß. Die Gesundheit unserer Betreuten, unserer Beschäftigten und unserer Besucherinnen und Besucher hat aber Priorität.“

 

Weitere Beiträge

Freizeitprogramm 2022: Wir haben viel vor!
Freizeitprogramm 2022: Wir haben viel vor!

Tiere beobachten? Trampolin springen? Fußballgolf spielen? Der Familienunterstützende Dienst (FuD) der Lebenshilfe Seelze hat für diesen Sommer wieder ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche organisiert. Los geht's am 15. Juli mit einem Besuch im Wiesentgehege in Springe.

Lebenshilfe-Eigenprodukte im Seelzer PopUpStore
Lebenshilfe-Eigenprodukte im Seelzer PopUpStore

Ende Mai eröffnete der erste PopUpStore "lokal - aus Seelze für Seelze" in der Innenstadt. Zehn Anbieterinnen und Anbieter aus der Region - darunter die Lebenshilfe Seelze - präsentieren hier ihre Produkte.

Lebenshilfe-Bauernhof: Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine
Lebenshilfe-Bauernhof: Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine

Ein Bauernhof in der Gemeinde Bordenau (Neustadt a. Rbge.) wird für die nächsten Monate zur Notunterkunft für geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Am 15. Juni ziehen die ersten Familien ein. Die Hofanlage gehört der Lebenshilfe Seelze, die das Gelände künftig für die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung nutzen will.

Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant
Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant

Gemeinsam mit Mitgliedern des Angelsport-Vereins Luthe (ASV) haben neun Menschen mit Behinderung Ende April an der Luther Tongrube geangelt. Die Aktion war Teil unseres Inklusionsprojekts „Gemeinsam Freizeit gestalten“.

Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen
Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen

Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche
Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche

Rote Bete, Rotkohl, Gulasch-, Tomaten- oder Kartoffel-Lauchsuppe - mit Gemüse und sechs Suppen im nachhaltigen Mehrwegglas baut die Lebenshilfe Seelze ihr Sortiment an Eigenprodukten weiter aus. Alle Convenience-Produkte sind in Bio-Qualität und werden vom Seelzer Küchenteam frisch zubereitet und eingekocht.

Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai
Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai

Am Samstag, 7. Mai, lädt der Biolandbetrieb LebensGrün zum „Offenen Garten“ in die Hofanlage Holtensen ein. Von 10 bis 16 Uhr können Gartenfreunde im Gewächshaus und in der Außenanlage stöbern und sich mit Stauden, Kräutern, Sommerblumen, Gemüsepflanzen oder Kunsthandwerk eindecken.

Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete
Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete

28 Geflüchtete aus der Ukraine haben im Bürgerhaus in Lohnde eine Zuflucht gefunden. Die Solidarität im Ort ist groß: Viele Privatpersonen und Vereine bieten ihre Hilfe an. Das Küchenteam der Lebenshilfe Seelze versorgt die Menschen mit drei Mahlzeiten pro Tag.