Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor

Rund 50 Unternehmen aus Hannover und Umgebung warben am Freitag, 24.9., auf der digitalen Berufsmesse BestJobEver um Fachkräftenachwuchs. Mit dabei: die Lebenshilfe Seelze mit den angehenden Heilerziehungspflegerinnen Svea Petersen und Katrin Deschka. Sie stellten ihren Beruf vor und gaben einen Einblick in den Alltag.

Die Lebenshilfe Seelze beteiligte sich mit einem Video über die Ausbildung der Heilerziehungspflege. Hierbei berichteten zwei unserer Auszubildenden, Svea Petersen und Katrin Deschka, in einem selbsterstellten Video über ihre Arbeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interessierte hatten die Möglichkeit, die Berufsmesse BestJobEver über einen YouTube Livestream sowie über Discord zu verfolgen. Im Livestream fand eine Talkrunde und die Vorstellung der Videos mit Svea Petersen statt. Darüber hinaus beantwortete Jens Gronemeier, Leiter Sozialdienst, Fragen zur Berufsausbildung bei der Lebenshilfe Seelze. Jeder Interessierte konnte an der Online-Veranstaltung teilnehmen.

Die Lebenshilfe Seelze bietet jährlich mehr als 15 Ausbildungsstellen für Schülerinnen und Schüler der Heilerziehungspflege an. Sowohl die Kindertagesstätte als auch die Werkstatt und Wohnstätten zählen zu den Einsatzbereichen. Die schulische Ausbildung bietet die Möglichkeit, jedes Jahr eine neue Einsatzstelle kennenzulernen. Im Video sind typische Aufgaben aus den Bereichen Kita und Werkstatt zu sehen.

Kontakt

Adresse
Lebenshilfe Seelze
Vor den Specken 3b
30926 Seelze

    Weitere Beiträge

    Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt
    Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt

    Wegen der Corona-Pandemie richtet die Lebenshilfe Seelze auch in diesem Jahr keinen Adventsbasar aus. "Das Risiko ist zu groß. Die Gesundheit aller hat Priorität", sagt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers.

    Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen
    Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen

    Café LebensArt startet nach der Corona-Pause neu durch. Das inklusive Team der Lebenshilfe Seelze freut sich auf seine Gäste.

    Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze
    Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze

    Dieter Heins leitet künftig den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze. Cornelia Fricke ist neue stellvertretende Vorsitzende. Der Aufsichtsrat wird alle vier Jahre von den Mitgliedern der Lebenshilfe Seelze gewählt. Im Sommer 2023 stehen Neuwahlen an.

    COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe:  Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft
    COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe: Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft

    Mehr als 1.000 Betreute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze sind jetzt vollständig geimpft. Am vergangenen Samstag, 12. Juni, kam das mobile Impfteam des Impfzentrums der Region Hannover zum letzten Mal nach Seelze.

    COVID-19: Zusatztermin für Zweitimpfung am 12. Juni
    COVID-19: Zusatztermin für Zweitimpfung am 12. Juni

    Zusätzliches Impfangebot für alle Betreuten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze, die Mitte März nicht geimpft werden konnten.

    Sponsoring: Ergotherapiepraxis spendet Lebenshilfe-Laufteam neue Trikots
    Sponsoring: Ergotherapiepraxis spendet Lebenshilfe-Laufteam neue Trikots

    Gemeinsam laufen macht Spaß, hält fit und schweißt zusammen. Mit neuen Trikots und neuen Partnern ist das Seelzer Laufteam in die Saison gestartet: Die Garbsener Ergotherapiepraxis TimmCook spendete zusammen mit Project-Werbung hochwertige Laufshirts.

    COVID-19: Zweitimpfung vom 3.-6. Juni 2021
    COVID-19: Zweitimpfung vom 3.-6. Juni 2021

    Vom 3. bis 6. Juni 2021 können Betreute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre zweite COVID-19-Impfung erhalten.

    Kita-Notbetrieb: „Wir versuchen, allen gerecht zu werden“
    Kita-Notbetrieb: „Wir versuchen, allen gerecht zu werden“

    Die Inzidenzwerte sind hoch, die Kitas in der Region weiter im Notbetrieb. Schwierige Zeiten für Kinder, Eltern und Fachkräfte. "Die meisten Eltern haben aber Verständnis, sind solidarisch und rücksichtsvoll, sagt Kita-Leiterin Andrea Venz. Ein Lagebericht.