EasyBeeBox: Menschen für Bienenhaltung begeistern

Mit der easyBeeBox können sich Laien im eigenen Garten mit der Welt der Bienen vertraut machen. Drei junge Hobby-Imker aus der Lüneburger Heide haben das System entwickelt. Die Lebenshilfe Seelze ist einer ihrer Produktions- und Logistikpartner.

Wie schlüpfen Bienen? Wie bauen sie ihre Waben? Wie kann man Bienenvölker schützen? Um mehr über Bienen zu lernen, muss man kein Imker sein. Das ist das Credo von drei jungen Männern aus Bad Fallingbostel. Mit ihrer easyBeeBox sollen auch Laien im eigenen Garten sicher in die Welt der Bienen eintauchen können. Seit 2018 sind die Firmengründer aus der Lüneburger Heide mit ihrem Start-up auf dem Markt. Die Lebenshilfe Seelze ist einer ihrer Produktions- und Logistikpartner.

Die Entwicklung ist dramatisch: Seit Jahren schon sinkt die Zahl der Bienenvölker, vor allem der Wildbienen – mit unabsehbaren Folgen für die Umwelt. Nick Peters und Jan-Angelus Meyer, zwei Hobby-Imker aus Bad Fallingbostel, sowie ihr Freund Chris Wendt, gelernter Tischler, wollen das ändern. Ihre Devise: Nur was man kennt und liebt, schützt man auch. Mit ihrem „Bienenkasten für Jedermann“ haben sie sich dem Schutz der Bienen verschrieben.

Bienenhaltung neu beleben

Die von ihnen entwickelte easyBeeBox soll dabei helfen, mehr Menschen für Bienen zu begeistern. Auch Laien und Naturliebhaber können auf diese Weise Bienen artgerecht halten und ihnen ein ökologisches Zuhause geben. Mit wenigen Handgriffen könne man sein eigenes Bienenvolk so pflegen, dass es gesund übers Jahr kommt – ohne dafür in die aufwändige und anspruchsvolle Imkerei einsteigen zu müssen.

Montage, Verpackung und Versand über die Lebenshilfe

Die Bienenkisten werden bislang über den Online-Shop von easyBeeBox vertrieben, in Lebenshilfe-Werkstätten gefertigt und direkt an die Kunden versandt. Auch das ist Teil der easyBeeBox-Philosophie. „Uns ist es wichtig, dass wir neben der Nachhaltigkeit auch soziale Aspekte unterstützen“, betonen die Gründer auf ihrer Website. „25 gemeinnützige Einrichtungen und Werkstätten in Niedersachsen hatten sich um den Auftrag beworben, den Zuschlag bekamen die Lebenshilfe Leer und wir“, freut sich Seelzes Werkstattleiter Jens Künzler. Fräsen, sägen, bohren, hämmern, montieren – seit Anfang Februar hat das inklusive Werkstatt-Team der Lebenshilfe alle Hände voll zu tun. „Etwa 30 Boxen schaffen wir am Tag“, sagt Michael Rauch, der als gelernter Tischler bei der Lebenshilfe arbeitet. „Ab April liefern wir dann aus“, sagt Künzler. Rund 500 Stück werden bis dahin versandfertig sein.

Schub durch „Höhle der Löwen“

Doch das soll erst der Anfang sein. Einen Schub erhoffen sich die Gründer von ihrem Auftritt in der „Höhle der Löwen“. Anfang April stellten sie ihre Bienenbox in der VOX-Gründershow vor. Mit Erfolg. Von den fünf Investoren gab es viel Lob für die Idee und den Auftritt – und mit dem Unternehmer Nils Glagau konnten sie auch einen Investor an Bord holen. Für die Jungunternehmer die Chance, richtig abzuheben. Doch unabhängig vom Investment – „EasyBeeBox trifft einen Nerv und die Nachfrage wird weiter steigen“, ist Werkstattleiter Jens Künzler überzeugt. Und die Lebenshilfe ist als Partner Teil dieser Erfolgsgeschichte.

Bienenkasten für Jedermann

Die easyBeeBox soll Laien einen sicheren Einstieg in die Bienenhaltung ermöglichen. Die Box besteht aus einem Brutraum mit Klappe und Sichtfenster sowie einem Behandlungsraum, in dem die Honigernte, die Varroa-Behandlung und die Winterauffütterung durchgeführt werden. Ein patentiertes System aus Bienenfluchtschieber, Leerschieber und Varroaschieber sowie einem Absperrgitter, das die beiden Räume voneinander trennt, sorgt dafür, dass die Bienenhaltung ohne Werkzeuge und Schutzkleidung gelingt. Quelle: easybeebox.de

Weitere Beiträge

Stammzellspende für Nils: 146 Menschen haben sich registrieren lassen
Stammzellspende für Nils: 146 Menschen haben sich registrieren lassen

Stammzellspende: Registrierungsaktion für Seelzer Jungen am Dienstag, 24. Januar
Stammzellspende: Registrierungsaktion für Seelzer Jungen am Dienstag, 24. Januar

Der vierjährige Nils aus Seelze braucht dringend eine Stammzellspende. Zusammen mit der DKMS und YAFES Kinderkrebshilfe Seelze e.V. organisiert die Lebenshilfe Seelze eine Registrierungsaktion. Jeder und jede im Alter zwischen 17 und 55 kann sich bei der Lebenshilfe registrieren lassen: Dienstag, 24. Januar, 9 bis 18 Uhr, Werk 4, Vor den Specken 9.

Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe Seelze
Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe Seelze

Zum dritten Mal in Folge haben die Schwestern Nicole Heins und Yvonne Müller die Bastelaktion „Adventsbasar to go“ initiiert. Mit selbstgebastelten Wichtelfiguren, handgemachten Marmeladen, Pralinen und Likör erzielten sie einen Erlös von 2.500 Euro.

Spielerische Förderung: Entwicklungsspaziergang auf dem Seelzer Rathausplatz eröffnet
Spielerische Förderung: Entwicklungsspaziergang auf dem Seelzer Rathausplatz eröffnet

„Wertvolle Arbeit“: Beschäftigte der Inapa GmbH in Ronnenberg spenden für die Frühförderung
„Wertvolle Arbeit“: Beschäftigte der Inapa GmbH in Ronnenberg spenden für die Frühförderung

Die Heilpädagogische Frühförderung der Lebenshilfe Seelze freut sich über eine Spende der Inapa Deutschland GmbH. Die Belegschaft der Ronnenberger Niederlassung des Papiergroßhändlers sammelte 750 Euro. „Das Geld werden wir für eine Rollen-Rutschbahn der neuen Frühförderstelle in Seelze verwenden", erklärte Thomas Dierssen, Leiter der Frühförderung.

Wohnprojekt in Luthe: Gemeinschaft und Eigenständigkeit unter einem Dach
Wohnprojekt in Luthe: Gemeinschaft und Eigenständigkeit unter einem Dach

Das Wohnprojekt der Lebenshilfe Seelze in Luthe nimmt Gestalt an. An der Hauptstraße 16 sollen 25 bis 30 Wohnungen für Menschen mit und ohne Behinderung entstehen. Ziel: Mehr Integration, mehr Teilhabe, mehr Gemeinsamkeit im Alltag.

Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe gestartet: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein
Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe gestartet: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein

Woran erkennt man Karpfen, Lachs oder Hecht? Welcher Köder schmeckt welchem Fisch? Wo darf man angeln und wo nicht? Wie baut man eine Angelrute zusammen? Seit Anfang November machen rund 20 Menschen mit Behinderung beim ASV Luthe ihren Angelschein.

Politische Bildungsreise: Werkstattrat und Bewohnervertretung der Lebenshilfe Seelze freuen sich über Spende
Politische Bildungsreise: Werkstattrat und Bewohnervertretung der Lebenshilfe Seelze freuen sich über Spende

„Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt“ - mit diesen humorigen Worten von Wilhelm Busch überreichte der CDU-Bundestagabgeordnete Tilman Kuban der Lebenshilfe Seelze Anfang November eine Spende in Höhe von 500 Euro. „Das Geld geht an die Bewohnervertretung und den Werkstattrat, da ist es gut angelegt“, sagte Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers.