Jörg Beuke und Daniela Hettig haben mit dem Fanclub „Havelser Jungs“ einen Einkaufsservice angeboten. Quelle: Gerko Naumann/Hannoversche Allgemeine Zeitung

Ehrenamtlich auf Einkaufstour

Normalerweise unterstützt Jörg Beuke die Fußballer des TSV Havelse in der Regionalliga mit dem Fanclub „Havelser Jungs“ von der Tribüne aus oder ehrenamtlich bei Reparaturarbeiten auf der Sportanlage. Doch auch für den Gruppenleiter im Lager der Lebenshilfe Seelze und seine Mitstreiter veränderte sich das Leben Mitte März durch die Corona-Krise schlagartig. Der Spielbetrieb wurde unterbrochen, die Spiele ihrer Lieblingsmannschaft fielen aus. Also entschlossen sich die Anhänger, anderweitig zu helfen – mit einem kostenlosen Einkaufsservice für Menschen in Garbsen und der näheren Umgebung, die zur Risikogruppe gehörten und das Haus nicht verlassen sollten.

Nachfrage stieg im Laufe der Zeit
Zehn bis 15 Fans, darunter auch Daniela Hettig (Foto, links), beteiligten sich an der Aktion, die sehr gut angenommen wurde. „Die Nachfrage wurde im Laufe der Zeit immer mehr. Im Schnitt hatten wir sicher um die zehn Personen, die unseren Service genutzt haben“, berichtet Beuke. Telefonisch informierten die Interessierten den Fanclub, was sie benötigten, dann wurde der Einkauf erledigt, die Waren beim Auftraggeber vor der Tür abgeliefert und die ausgelegten Kosten zurückerstattet. „Das hat alles immer sehr gut funktioniert“, sagt Beuke.

Verein stellt die Fahrzeuge
Erledigt wurden die Einkaufstouren mit Kleinbussen des TSV Havelse. Da die Aktion auch beim Verein so gut ankam, stellte er die Fahrzeuge gerne zur Verfügung. „Nachdem die Maßnahmen wieder gelockert wurden, ist die Nachfrage auch zurückgegangen. Aber es ist ja auch verständlich, dass die Leute nach so langer Zeit zuhause wieder selbst raus kommen wollen“, sagt Beuke. „Es ist ein tolles Gefühl gewesen, anderen in so einer Situation zu helfen. Gerade den Älteren. Es kostet nicht viel und es ist kein großer Aufwand, das zu leisten“, sagt Beuke. „Außerdem benötigen wir vielleicht irgendwann auch Unterstützung und wünschen uns dann, dass sie uns angeboten wird.“

Foto: Gerko Naumann/Hannoversche Allgemeine Zeitung

Weitere Beiträge

Helfer in der Corona-Krise
Helfer in der Corona-Krise

Fast 500 Menschen täglich haben sich im Frühjahr auf dem Messegelände auf das Corona-Virus testen lassen. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte Lebenshilfe-Mitarbeiter Hauke Buchhammer mit dem Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK), Ortsverein Garbsen.

LebensArt: Ab Anfang August an sechs Tagen geöffnet
LebensArt: Ab Anfang August an sechs Tagen geöffnet

LebensArt weitet die Öffnungszeiten für das Café und den Bio-Hofladen weiter aus. Ab Montag, 3. August, ist das inklusive Team im Torhaus wieder von montags bis samstags für die Gäste da.

LebensArt – Bastelidee zum Muttertag
LebensArt – Bastelidee zum Muttertag

Bald ist Muttertag - und wer noch kein Geschenk hat oder auch keine Idee, ist hier genau richtig. Edda Bormann, Leiterin der LebensArt Handwerkstatt in Holtensen, hat sich etwas einfallen lassen: Ein Herz zum Muttertag.

Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen
Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen

Der Biolandbetrieb Lebensgrün hat seit einiger Zeit wieder geöffnet und bietet allen Gartenfreunden ein breites Angebot an Pflanzen. Jetzt ist die Zeit für die Stauden gekommen.

Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf
Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf

Masken sind knapp. Und ab sofort sind sie Pflicht. Die Lebenshilfe Seelze macht aus der Not eine Tugend – und improvisiert: Rund 20 Beschäftigte nähen in den Werkstätten Mund-Nasen-Masken. Bis zu 200 Stück entstehen hier täglich – vorwiegend für das eigene Personal.

Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro
Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro

Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze in Wunstorf wird das Geld für die Anschaffung einer Musikanlage mit Vibrationsmatte im neuen Snoezelraum einsetzen.

Freude und Leidenschaft werden geweckt
Freude und Leidenschaft werden geweckt

Die Dozentinnen der LebensArt Handwerkstatt haben für die erste Jahreshälfte 2020 erneut ein vielfältiges Programm an Workshops zusammengestellt. Also nicht lange zögern und anmelden!

Seelzer belohnen sich nicht für starke Leistung
Seelzer belohnen sich nicht für starke Leistung

Mannschaft von Trainer Marko Heitmüller kommt beim 13. BFLN-Hallenmasters des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) und des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) in Hannover-Wülfel auf Rang fünf.