Ein toller Tag in Holtensen

Erneut ist das Gartenfest des Bioland-Betriebes Lebensgrün ein echter Besuchermagnet gewesen. Das Hauptaugenmerk lag schon weit vor dem offiziellen Start auf der Pflanzenauswahl im und rund um das Gewächshaus der Gärtnerei auf der Hofanlage der Lebenshilfe Seelze. Nach dem Pflanzenkauf konnten die Gäste das vielfältige Angebot genießen.

„Das war wieder ein toller Tag. Die Besucherzahlen und das Kaufinteresse bestärken uns immer wieder darin, die Gartensaison mit dem Gartenfest zu eröffnen. Die Resonanz ist auch eine Wertschätzung für die Arbeit, die bei uns geleistet wird“, sagte Werkstattleiter Jens Künzler und lobte das inklusive Lebensgrün-Team. „Was sie das gesamte Jahr über leisten und wie alle miteinander umgehen, ist einfach hervorragend. Nur so ist das alles hier möglich.“

Tomatenpflanzen sind der Verkaufsschlager
Dieses Team hatte sich in den Vorbereitungen wieder mächtig ins Zeug gelegt. Das breite Angebot an heimischen und mediterranen Kräutern, fast 1000 verschiedenen Sorten Stauden, Jungpflanzen, Auberginen, Shiitake-Pilzstämmen, Basilikum, Chili, Paprika und Pflanzsalaten – alles selber gezogen und in Bioland-Qualität – kam wieder sehr gut an. Der absolute Verkaufsschlager waren allerdings die 35 verschiedenen Arten an Tomatenpflanzen.

Gewächshaus ist schnell leergefegt
Somit war es wenig verwunderlich, dass die Tische im Gewächshaus am frühen Nachmittag leer waren. Eine gute Nachricht hatte Jens Künzler für alle Besucher, die nicht die gewünschten Pflanzen bekommen hatten: „Es werden alle Pflanzen weiterhin gezogen und sind in 14 Tagen wieder zu den Öffnungszeiten von Lebensgrün in Holtensen erhältlich.“ Diese sind Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr.

Lange Schlangen an allen Ständen
Hoch im Kurs standen auch Eigenprodukte der Lebenshilfe wie Pesto, Senf, Marmeladen oder Seifen. Neu im Sortiment sind seit kurzer Zeit Müsli und Suppen, die auch im LebensArt Hoflanden erhältlich sind. Doch damit nicht genug: Über Blumen, Dekoration für den Garten und Holzprodukten aus dem Berufsbildungsbereich Handwerk der Lebenshilfe war alles zu haben. Auch kulinarisch hatte das Gartenfest wieder viel zu bieten: Kuchen, Torten, Waffeln, verschiedene Kaffeesorten, Bratwurst, Flammkuchen vom Barrigser Backverein, Veggie- oder Rinder-Burger sorgten für lange Schlangen an den Ständen.

Lesung sorgt für rege Diskussionen
In der Handwerkstatt bastelten die Kinder unter Anleitung der Dozentinnen Edda Bormann und Andrea Döring Blumenfreunde oder verwirklichten ihre eigenen Ideen. Im Obergeschoss sorgte eine Lesung des Buches „Ab jetzt ist alles anders“ für volle Plätze und rege Diskussionen. In dem Buch der Lebenshilfe Seelze berichten Eltern über den Moment, in dem sie erfuhren, dass ihr Kind eine Behinderung hat. Ein erneuter Höhepunkt war die Vorstellung des inklusiven Circus Bombastico mit Mitarbeitern der Lebenshilfe, die im voll besetzten Zelt für gute Stimmung und tosenden Beifall sorgten.

Weitere Beiträge

„Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf
„Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf

Die Wunstorfer Fußgängerzone verwandelte sich Mitte September wieder in eine Aktivmeile. An mehr als 20 Stationen konnten sich Groß und Klein ausprobieren und informieren. Regen Zulauf erfuhr auch der Stand der Lebenshilfe Seelze, die sich erstmalig beim Kinder- und Jugendtag präsentierte.

Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein
Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein

Woran erkennt man Karpfen, Lachs oder Hecht? Welche Fische kommen in unseren Gewässern vor? Welcher Köder für welchen Fisch? Wo darf man angeln und wo nicht? Wie baut man eine Angelrute zusammen? Ab Oktober können Menschen mit Behinderung beim ASV Luthe ihren Angelschein machen.

Neuer Standort in Seelze: Lebenshilfe erweitert  Angebot der Frühförderung
Neuer Standort in Seelze: Lebenshilfe erweitert Angebot der Frühförderung

Die Heilpädagogische Frühförderung der Lebenshilfe Seelze lud Anfang September zum Sommerfest an ihren neuen Standort in Seelze ein. In der Krumme Masch fördern Fachkräfte des gemeinnützigen Vereins Kinder aus Seelze und Garbsen mit sozialen und emotionalen Entwicklungsdefiziten.

Neue App: Kooperative Kita schickt Infos und Termine direkt aufs Eltern-Handy
Neue App: Kooperative Kita schickt Infos und Termine direkt aufs Eltern-Handy

Ob Ausflüge, Aktionen oder Schließungszeiten – die Lebenshilfe Kita setzt künftig auf die App 'Stay Informed Kids'.„Jeder und jede hat ein Smartphone. Es ist daher nur konsequent, wenn wir in der Kommunikation digitaler werden und auf Zettel, Aushänge und Flyer verzichten“, sagt Kita-Leiterin Andrea Venz auch mit Blick auf die Nachhaltigkeit: „Wir sparen Druckerpatronen und Papier, verringern den Verwaltungsaufwand – und im Idealfall gewinnen wir mehr Zeit für die Betreuung.“

Jubiläumsaktion: Seniorenbeirat der Stadt Seelze spendet 600 Euro an die Lebenshilfe Seelze
Jubiläumsaktion: Seniorenbeirat der Stadt Seelze spendet 600 Euro an die Lebenshilfe Seelze

Seit 40 Jahren vertritt der Seniorenbeirat der Stadt Seelze die Interessen älterer Bürgerinnen und Bürger gegenüber der Politik und der Verwaltung. Mitte Juni feierte das Gremium sein Jubiläum – und zeigte dabei Herz für Menschen mit Behinderung. 600 Euro sammelten die Teilnehmenden zugunsten der Lebenshilfe Seelze.

Energiekrise belastet soziale Einrichtungen
Energiekrise belastet soziale Einrichtungen

Im Rahmen seiner „Sommertour“ besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch zusammen mit Claudia Schüßler, SPD-Landtagsabgeordnete, und Seelzes Stadtrat Johannes Seifert die Lebenshilfe Seelze. Die Auswirkungen steigender Energiekosten und der Corona-Pandemie sowie der Fachkräftebedarf und Reformen der Heilerziehungspflege-Ausbildung waren die Schwerpunkte des rund zweistündigen Treffens.

„Mehr Flexibilität im Alltag“: Aktion Mensch fördert neues Auto für den Familienunterstützenden Dienst
„Mehr Flexibilität im Alltag“: Aktion Mensch fördert neues Auto für den Familienunterstützenden Dienst

Freizeitaktionen, Kurzreisen oder Ausflüge - das FUD-Team der Ambulanten Dienste in Wunstorf freut sich über ein von Aktion Mensch gefördertes Auto. FUD-Koordinatorin Jenny Brand: "Wir können flexibler planen und unser Angebot erweitern."

Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze: “Starker Zusammenhalt”
Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze: “Starker Zusammenhalt”

„Lauf so viel du magst, lauf so viel du kannst“ – unter diesem Motto gingen mehr als 150 Läuferinnen und Läufer am vergangenen Donnerstag beim 3. Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze an den Start.