Führungswechsel: Christian Siemers ist neuer Vorsitzender der Lebenshilfe Seelze

Seit Anfang Mai leitet Christian Siemers die Lebenshilfe Seelze. Der 47-jährige Diplom-Kaufmann hat im Vorstand die Leitungsposition von Gaby Bauch übernommen, die den gemeinnützigen Verein Ende April verlassen hat.

Gaby Bauch war 13 Jahre im Vorstand der Lebenshilfe tätig, zehn davon als Vorsitzende. Mit Ablauf ihres Vertrages hat Bauch die Vereinsführung Ende April an ihren langjährigen Stellvertreter Christian Siemers übergeben. „Mit der Doppelspitze Bauch/Siemers hat sich der Verein weiter positiv entwickelt“, sagt Herbert Burger, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen
„Die Lebenshilfe Seelze ist ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen, das seine Angebote stets an den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung ausrichtet.“ Beispielhaft dafür stehen der Neubau von Werk 4 in Seelze, in dem das Berufsbildungszentrum untergebracht ist, der Ausbau der heilpädagogischen Frühförderung und die Autismusambulanz in Wunstorf sowie die Sanierung des Torhauses in Holtensen.

Generationswechsel eingeleitet
„Mit Blick auf die weitere Entwicklung des Vereins hat der Aufsichtsrat beschlossen, organisatorische Veränderungen auf Vorstandsebene vorzunehmen. Die abgelaufenen Verträge haben wir zum Anlass genommen, die Aufgaben neu zu ordnen und einen Generationswechsel einzuleiten. Es ist ein guter Zeitpunkt, die Verantwortung in jüngere Hände zu legen“, erklärt Burger.

Gesamtverantwortung bei Siemers gut aufgehoben
Der 47-jährige Christian Siemers ist Diplom-Kaufmann und seit 2006 im Vorstand für die Bereiche Finanzen, IT und Personal verantwortlich. „Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, dass Kontinuität und Stabilität mit Christian Siemers gesichert bleiben. Bei ihm ist die Gesamtverantwortung sehr gut aufgehoben.“ Gleichzeitig soll die inhaltliche Ausrichtung des Vereins gestärkt werden.

Anforderungen steigen
„Inklusion und Bundesteilhabegesetz stellen uns vor neue Herausforderungen“, erklärt Christian Siemers. „Um auch künftig in allen Bereichen die hohe Qualität zu halten, ist es wichtig, unsere Angebote weiterzuentwickeln und immer neu an die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung und ihrer Angehörigen anzupassen.“

Cordula Wilberg übernimmt neu geschaffene Position
Dieser Aufgabe widmet sich künftig Cordula Wilberg. Die 41-jährige Diplom-Sozialpädagogin arbeitet seit 2009 bei der Lebenshilfe und leitete zuletzt zwei Wohnstätten in Wunstorf. In einer neu geschaffenen Position wird Wilberg alle Bereiche in der inhaltlichen, pädagogischen Arbeit unterstützen sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung und den Ausbau der Angebote bereichsübergreifend koordinieren.

Weitere Beiträge

Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant
Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant

Gemeinsam mit Mitgliedern des Angelsport-Vereins Luthe (ASV) haben neun Menschen mit Behinderung Ende April an der Luther Tongrube geangelt. Die Aktion war Teil unseres Inklusionsprojekts „Gemeinsam Freizeit gestalten“.

Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen
Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen

Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche
Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche

Rote Bete, Rotkohl, Gulasch-, Tomaten- oder Kartoffel-Lauchsuppe - mit Gemüse und sechs Suppen im nachhaltigen Mehrwegglas baut die Lebenshilfe Seelze ihr Sortiment an Eigenprodukten weiter aus. Alle Convenience-Produkte sind in Bio-Qualität und werden vom Seelzer Küchenteam frisch zubereitet und eingekocht.

Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai
Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai

Am Samstag, 7. Mai, lädt der Biolandbetrieb LebensGrün zum „Offenen Garten“ in die Hofanlage Holtensen ein. Von 10 bis 16 Uhr können Gartenfreunde im Gewächshaus und in der Außenanlage stöbern und sich mit Stauden, Kräutern, Sommerblumen, Gemüsepflanzen oder Kunsthandwerk eindecken.

Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete
Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete

28 Geflüchtete aus der Ukraine haben im Bürgerhaus in Lohnde eine Zuflucht gefunden. Die Solidarität im Ort ist groß: Viele Privatpersonen und Vereine bieten ihre Hilfe an. Das Küchenteam der Lebenshilfe Seelze versorgt die Menschen mit drei Mahlzeiten pro Tag.

Inklusionsprojekt 2022: Gemeinsam Freizeit gestalten
Inklusionsprojekt 2022: Gemeinsam Freizeit gestalten

Inklusive Sportfeste, Musikevents, Kunst- oder Theaterprojekte: Der Familienunterstützende Dienst (FUD) der Lebenshilfe Seelze plant neue inklusive Freizeitangebote – gemeinsam mit Vereinen sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen.

Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel
Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel

Der Entwicklungsspaziergang – ein Gemeinschaftsprojekt der Lebenshilfe Seelze und der Niedersächsischen Kinderturnstiftung – gibt Eltern, Kita-Fachkräften und Übungsleitern in Vereinen Anregungen und Denkanstöße zur spielerischen Förderung an die Hand.

Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz
Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz

Entwicklungsverzögerungen nehmen zu, der Förderbedarf steigt. Darauf hat sich die Lebenshilfe Seelze eingestellt und ihr Angebot räumlich, personell und methodisch ausgebaut. Mit neuen Standorten in Seelze und Dedensen kann das Team mehr Klienten aus der Region betreuen.