Führungswechsel: Christian Siemers ist neuer Vorsitzender der Lebenshilfe Seelze

Seit Anfang Mai leitet Christian Siemers die Lebenshilfe Seelze. Der 47-jährige Diplom-Kaufmann hat im Vorstand die Leitungsposition von Gaby Bauch übernommen, die den gemeinnützigen Verein Ende April verlassen hat.

Gaby Bauch war 13 Jahre im Vorstand der Lebenshilfe tätig, zehn davon als Vorsitzende. Mit Ablauf ihres Vertrages hat Bauch die Vereinsführung Ende April an ihren langjährigen Stellvertreter Christian Siemers übergeben. „Mit der Doppelspitze Bauch/Siemers hat sich der Verein weiter positiv entwickelt“, sagt Herbert Burger, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen
„Die Lebenshilfe Seelze ist ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen, das seine Angebote stets an den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung ausrichtet.“ Beispielhaft dafür stehen der Neubau von Werk 4 in Seelze, in dem das Berufsbildungszentrum untergebracht ist, der Ausbau der heilpädagogischen Frühförderung und die Autismusambulanz in Wunstorf sowie die Sanierung des Torhauses in Holtensen.

Generationswechsel eingeleitet
„Mit Blick auf die weitere Entwicklung des Vereins hat der Aufsichtsrat beschlossen, organisatorische Veränderungen auf Vorstandsebene vorzunehmen. Die abgelaufenen Verträge haben wir zum Anlass genommen, die Aufgaben neu zu ordnen und einen Generationswechsel einzuleiten. Es ist ein guter Zeitpunkt, die Verantwortung in jüngere Hände zu legen“, erklärt Burger.

Gesamtverantwortung bei Siemers gut aufgehoben
Der 47-jährige Christian Siemers ist Diplom-Kaufmann und seit 2006 im Vorstand für die Bereiche Finanzen, IT und Personal verantwortlich. „Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, dass Kontinuität und Stabilität mit Christian Siemers gesichert bleiben. Bei ihm ist die Gesamtverantwortung sehr gut aufgehoben.“ Gleichzeitig soll die inhaltliche Ausrichtung des Vereins gestärkt werden.

Anforderungen steigen
„Inklusion und Bundesteilhabegesetz stellen uns vor neue Herausforderungen“, erklärt Christian Siemers. „Um auch künftig in allen Bereichen die hohe Qualität zu halten, ist es wichtig, unsere Angebote weiterzuentwickeln und immer neu an die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung und ihrer Angehörigen anzupassen.“

Cordula Wilberg übernimmt neu geschaffene Position
Dieser Aufgabe widmet sich künftig Cordula Wilberg. Die 41-jährige Diplom-Sozialpädagogin arbeitet seit 2009 bei der Lebenshilfe und leitete zuletzt zwei Wohnstätten in Wunstorf. In einer neu geschaffenen Position wird Wilberg alle Bereiche in der inhaltlichen, pädagogischen Arbeit unterstützen sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung und den Ausbau der Angebote bereichsübergreifend koordinieren.

Weitere Beiträge

Stammzellspende für Nils: 146 Menschen haben sich registrieren lassen
Stammzellspende für Nils: 146 Menschen haben sich registrieren lassen

Stammzellspende: Registrierungsaktion für Seelzer Jungen am Dienstag, 24. Januar
Stammzellspende: Registrierungsaktion für Seelzer Jungen am Dienstag, 24. Januar

Der vierjährige Nils aus Seelze braucht dringend eine Stammzellspende. Zusammen mit der DKMS und YAFES Kinderkrebshilfe Seelze e.V. organisiert die Lebenshilfe Seelze eine Registrierungsaktion. Jeder und jede im Alter zwischen 17 und 55 kann sich bei der Lebenshilfe registrieren lassen: Dienstag, 24. Januar, 9 bis 18 Uhr, Werk 4, Vor den Specken 9.

Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe Seelze
Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe Seelze

Zum dritten Mal in Folge haben die Schwestern Nicole Heins und Yvonne Müller die Bastelaktion „Adventsbasar to go“ initiiert. Mit selbstgebastelten Wichtelfiguren, handgemachten Marmeladen, Pralinen und Likör erzielten sie einen Erlös von 2.500 Euro.

Spielerische Förderung: Entwicklungsspaziergang auf dem Seelzer Rathausplatz eröffnet
Spielerische Förderung: Entwicklungsspaziergang auf dem Seelzer Rathausplatz eröffnet

„Wertvolle Arbeit“: Beschäftigte der Inapa GmbH in Ronnenberg spenden für die Frühförderung
„Wertvolle Arbeit“: Beschäftigte der Inapa GmbH in Ronnenberg spenden für die Frühförderung

Die Heilpädagogische Frühförderung der Lebenshilfe Seelze freut sich über eine Spende der Inapa Deutschland GmbH. Die Belegschaft der Ronnenberger Niederlassung des Papiergroßhändlers sammelte 750 Euro. „Das Geld werden wir für eine Rollen-Rutschbahn der neuen Frühförderstelle in Seelze verwenden", erklärte Thomas Dierssen, Leiter der Frühförderung.

Wohnprojekt in Luthe: Gemeinschaft und Eigenständigkeit unter einem Dach
Wohnprojekt in Luthe: Gemeinschaft und Eigenständigkeit unter einem Dach

Das Wohnprojekt der Lebenshilfe Seelze in Luthe nimmt Gestalt an. An der Hauptstraße 16 sollen 25 bis 30 Wohnungen für Menschen mit und ohne Behinderung entstehen. Ziel: Mehr Integration, mehr Teilhabe, mehr Gemeinsamkeit im Alltag.

Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe gestartet: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein
Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe gestartet: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein

Woran erkennt man Karpfen, Lachs oder Hecht? Welcher Köder schmeckt welchem Fisch? Wo darf man angeln und wo nicht? Wie baut man eine Angelrute zusammen? Seit Anfang November machen rund 20 Menschen mit Behinderung beim ASV Luthe ihren Angelschein.

Politische Bildungsreise: Werkstattrat und Bewohnervertretung der Lebenshilfe Seelze freuen sich über Spende
Politische Bildungsreise: Werkstattrat und Bewohnervertretung der Lebenshilfe Seelze freuen sich über Spende

„Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt“ - mit diesen humorigen Worten von Wilhelm Busch überreichte der CDU-Bundestagabgeordnete Tilman Kuban der Lebenshilfe Seelze Anfang November eine Spende in Höhe von 500 Euro. „Das Geld geht an die Bewohnervertretung und den Werkstattrat, da ist es gut angelegt“, sagte Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers.