Helfer in der Corona-Krise

Voll ist es am Messegelände in Hannover fast immer. Doch anstatt zu den zahlreichen Veranstaltungen kamen im Frühjahr dieses Jahres täglich fast 500 Menschen nach Laatzen, um sich auf das Corona-Virus testen zu lassen. Für einen reibungslosen Ablauf im Katastrophenschutz-Zentrum sorgte unter anderem das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Ortsverein Garbsen, mit etwa 50 Ehrenamtlichen, darunter Lebenshilfe-Mitarbeiter Hauke Buchhammer.

Zehn Freiwillige waren jeden Tag von 17 bis 22 Uhr im Einsatz. „Am Anfang war ich fast jeden Tag dabei, dann an drei Tagen pro Woche“, berichtete Hauke Buchhammer. Die Aufgaben wechselten, mal war er in der Essenausgabe für die weiteren Hilfskräfte eingesetzt, dann regelte er den Verkehr oder half bei der Zugangskotrolle. „Es durfte sich nicht jeder einfach testen lassen. Dafür war eine vorherige Anmeldung durch den Arzt oder die kassenärztliche Vereinigung für den Abstrich notwendig“, erklärte der 30-Jährige.

“Sinnvolle und wichtige Beschäftigung”
Los ging es auf dem Messegelände am 18. März – und Hauke Buchhammer war von Anfang an dabei. Zuvor musste er seinen Außenarbeitsplatz bei Lidl in Gießen wie seine Kollegen wegen der Corona-Pandemie vorsorglich verlassen. „Dann habe ich noch ein paar Tage in der Werkstatt in Seelze gearbeitet, ehe auch dort die Schließung kam“, berichtete der Garbsener. Langweilig wurde es für ihn danach nicht. „Es hat sehr viel Spaß gemacht, am Messegelände zu helfen. Damit hatte ich etwas zu tun, habe eine sinnvolle und wichtige Beschäftigung gehabt und konnte anderen Menschen helfen“, sagte Hauke Buchhammer, der bereits seit neun Jahren beim DRK aktiv ist. „Es ist ein gutes Gefühl, helfen zu können. Deshalb bin ich zum DRK gegangen.“

Hilfsbereit und zuverlässig
Der DRK-Ortsverein Garbsen ist froh, so einen Helfer wie Hauke Buchhammer in seinen Reihen zu haben. „Er ist sehr hilfsbereit und zuverlässig. Wir versuchen, ihn da einzubinden, wo er helfen kann. Und das funktioniert sehr gut“, lobte Alan Orant, stellvertretender Zugführer und Bereitschaftsleiter, den Einsatz des Lebenshilfe-Mitarbeiters. Seit dem 8. Juni ist Hauke Buchhammer wieder auf seinem Außenarbeitsplatz bei Lidl in Gießen tätig. Beim nächsten großen Einsatz kann sich das DRK aber sicher wieder auf ihn verlassen.

Weitere Beiträge

Corona-Pandemie: Adventsbasar abgesagt
Corona-Pandemie: Adventsbasar abgesagt

Seit 1981 hat der Lebenshilfe-Adventsbasar seinen festen Platz in der Vorweihnachtszeit. Traditionell sollte er auch in diesem Jahr am Samstag vor dem ersten Advent stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie muss die für den 28. November geplante Veranstaltung ausfallen.

Ehrenamtlich auf Einkaufstour
Ehrenamtlich auf Einkaufstour

Helfer in der Not: Jörg Beuke, Gruppenleiter im Lager der Lebenshilfe Seelze, hat mit seinem Fanclub "Havelser Jungs" in der Corona-Krise einen kostenlosen Einkaufsservice für Menschen in Garbsen und der näheren Umgebung angeboten.

LebensArt: An sechs Tagen geöffnet
LebensArt: An sechs Tagen geöffnet

LebensArt hat die Öffnungszeiten für das Café und den Bio-Hofladen ausgeweitet. Das inklusive Team im Torhaus in Holtensen ist wieder von montags bis samstags für die Gäste da.

LebensArt – Bastelidee zum Muttertag
LebensArt – Bastelidee zum Muttertag

Bald ist Muttertag - und wer noch kein Geschenk hat oder auch keine Idee, ist hier genau richtig. Edda Bormann, Leiterin der LebensArt Handwerkstatt in Holtensen, hat sich etwas einfallen lassen: Ein Herz zum Muttertag.

Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen
Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen

Der Biolandbetrieb Lebensgrün hat seit einiger Zeit wieder geöffnet und bietet allen Gartenfreunden ein breites Angebot an Pflanzen. Jetzt ist die Zeit für die Stauden gekommen.

Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf
Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf

Masken sind knapp. Und ab sofort sind sie Pflicht. Die Lebenshilfe Seelze macht aus der Not eine Tugend – und improvisiert: Rund 20 Beschäftigte nähen in den Werkstätten Mund-Nasen-Masken. Bis zu 200 Stück entstehen hier täglich – vorwiegend für das eigene Personal.

Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro
Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro

Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze in Wunstorf wird das Geld für die Anschaffung einer Musikanlage mit Vibrationsmatte im neuen Snoezelraum einsetzen.

Freude und Leidenschaft werden geweckt
Freude und Leidenschaft werden geweckt

Die Dozentinnen der LebensArt Handwerkstatt haben für die erste Jahreshälfte 2020 erneut ein vielfältiges Programm an Workshops zusammengestellt. Also nicht lange zögern und anmelden!