Mehr als 500 Besucher beim Familienfest

10 Jahre Ambulante Dienste in Wunstorf: Das wurde beim Familienfest auf dem Barnemarkt gebührend gefeiert. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Zauberei, Tanz, Livemusik und Mitmach-Aktionen sorgte für beste Stimmung und gute Laune bei den mehr als 500 Besuchern.

Es waren noch längst nicht alle Vorbereitungen abgeschlossen, da hatten die ersten Besucher den Barnemarkt bereits betreten. So wurden die Angebote wie Kinderschminken und Waffelverkauf schon weit vor der Eröffnung genutzt. “Der Nachmittag war wirklich sehr erfolgreich, unser Familienfest ist rundum gelungen”, sagte Gudrun Rohe-Kettwich, Leitung der Ambulanten Dienste. “Wir hatten auf viele Besucher gehofft, die sind auch gekommen. Aber ich war ziemlich überrascht, dass der Andrang schon so früh so groß war”, erklärte sie.

Jan Langreder verblüfft mit seinen Tricks
Als es dann auch offiziell richtig los ging, staunte die Menge nicht schlecht. Der Grund dafür war Magier Jan Langreder. Wie bekommt er das Wasser in die Zeitung, ohne dass diese durchnässt? Und vor allem, wie funktioniert es, das Wasser dann wieder aus ihr auszugießen? Langreder verblüffte das Publikum mit seinen Tricks auf der Bühne und im direkten Kontakt auf dem Barnemarkt. Das traf auch zu, als er aus einem 20-Euro-Schein zunächst einen Fünfer machte, dann einen Hunderter.

Darbietungen und Livemusik kommen sehr gut an
Während der Zauberer seine Kunststücke abseits der Bühne weiter präsentierte, sahen die Besucher weitere begeisternde Auftritte. Die Kindergruppe der Tanzschule Tanzpaarent aus Haste war mit 40 Kindern angereist, die ihr Können zeigten. Sie erhielten für ihre Darbietungen ebenso viel Applaus wie die Buchtanzgruppe der Initiative “Kurze Wege e.V.”. Die “LeWiS”, die integrative Band der Lebenshilfe Seelze, heizte mit Livemusik die Stimmung an. “Das Programm ist insgesamt sehr gut angenommen worden”, freute sich Rohe-Kettwich.

Viel Lob für die Ausrichtung
Groß war das Interesse auch an der Fotobox, bei Kaffee und Kuchen vom Seniorenheim Haus Johannes, beim Tag der offenen Tür des Neurozentrums Dr. Mathias Mrowka und bei den Mitmachaktionen des Kneipp-Vereins, zu denen ein Barfußpfad und Armbäder gehörten. Viele Besucher traten auch an den Infoständen der Ambulanten Dienste und der Frühförderung der Lebenshilfe mit den Mitarbeitern in Kontakt und ließen sich die Arbeit erläutern. “Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern hat sehr gut funktioniert. Wir haben sehr viel positive Resonanz für die Ausrichtung erhalten”, sagte Rohe-Kettwich.

Ambulante Dienste seit 2009 in Wunstorf
Der Fachbereich Ambulante Dienste der Lebenshilfe Seelze ist seit 2009 mit einem Beratungszentrum in Wunstorf vertreten und bietet Menschen mit Behinderung vielfältige Unterstützungsleistungen wie Schulbegleitung oder Ambulant Betreutes Wohnen an. “Unser Ziel war es, mit unserem 10. Geburtstag und dem Fest auf unser Angebot aufmerksam zu machen und Inklusion zu leben. Ich denke, das ist uns sehr gut gelungen. Es wäre schön, wenn wir Menschen dazu ermuntern konnten und auch künftig können, sich freiwillig zu engagieren”, sagte Rohe-Kettwich. Gefördert wurde die Veranstaltung von der Aktion Mensch.

Weitere Beiträge

Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Wohnen neu denken
Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Wohnen neu denken

Im Wunstorfer Ortsteil Luthe plant die Lebenshilfe Seelze ein neues Wohnangebot für Menschen mit geistiger und seelischer Beeinträchtigung. Um das Projekt vorzustellen, hat der gemeinnützige Verein Luther Bürgerinnen und Bürger Mitte Oktober zu einer „Ideenwerkstatt“ eingeladen.

Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt
Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt

Wegen der Corona-Pandemie richtet die Lebenshilfe Seelze auch in diesem Jahr keinen Adventsbasar aus. "Das Risiko ist zu groß. Die Gesundheit aller hat Priorität", sagt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers.

Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor
Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor

Die Lebenshilfe Seelze nahm am Freitag, 24.9., an der digitalen Berufsmesse „BestJobEver“ teil. Wir beteiligten uns mit einem Video über die Ausbildung der Heilerziehungspflege.

Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen
Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen

Café LebensArt startet nach der Corona-Pause neu durch. Das inklusive Team der Lebenshilfe Seelze freut sich auf seine Gäste.

Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze
Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze

Dieter Heins leitet künftig den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze. Cornelia Fricke ist neue stellvertretende Vorsitzende. Der Aufsichtsrat wird alle vier Jahre von den Mitgliedern der Lebenshilfe Seelze gewählt. Im Sommer 2023 stehen Neuwahlen an.

COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe:  Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft
COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe: Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft

Mehr als 1.000 Betreute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze sind jetzt vollständig geimpft. Am vergangenen Samstag, 12. Juni, kam das mobile Impfteam des Impfzentrums der Region Hannover zum letzten Mal nach Seelze.

COVID-19: Zusatztermin für Zweitimpfung am 12. Juni
COVID-19: Zusatztermin für Zweitimpfung am 12. Juni

Zusätzliches Impfangebot für alle Betreuten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze, die Mitte März nicht geimpft werden konnten.

Sponsoring: Ergotherapiepraxis spendet Lebenshilfe-Laufteam neue Trikots
Sponsoring: Ergotherapiepraxis spendet Lebenshilfe-Laufteam neue Trikots

Gemeinsam laufen macht Spaß, hält fit und schweißt zusammen. Mit neuen Trikots und neuen Partnern ist das Seelzer Laufteam in die Saison gestartet: Die Garbsener Ergotherapiepraxis TimmCook spendete zusammen mit Project-Werbung hochwertige Laufshirts.