Mehr als 500 Besucher beim Familienfest

10 Jahre Ambulante Dienste in Wunstorf: Das wurde beim Familienfest auf dem Barnemarkt gebührend gefeiert. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Zauberei, Tanz, Livemusik und Mitmach-Aktionen sorgte für beste Stimmung und gute Laune bei den mehr als 500 Besuchern.

Es waren noch längst nicht alle Vorbereitungen abgeschlossen, da hatten die ersten Besucher den Barnemarkt bereits betreten. So wurden die Angebote wie Kinderschminken und Waffelverkauf schon weit vor der Eröffnung genutzt. “Der Nachmittag war wirklich sehr erfolgreich, unser Familienfest ist rundum gelungen”, sagte Gudrun Rohe-Kettwich, Leitung der Ambulanten Dienste. “Wir hatten auf viele Besucher gehofft, die sind auch gekommen. Aber ich war ziemlich überrascht, dass der Andrang schon so früh so groß war”, erklärte sie.

Jan Langreder verblüfft mit seinen Tricks
Als es dann auch offiziell richtig los ging, staunte die Menge nicht schlecht. Der Grund dafür war Magier Jan Langreder. Wie bekommt er das Wasser in die Zeitung, ohne dass diese durchnässt? Und vor allem, wie funktioniert es, das Wasser dann wieder aus ihr auszugießen? Langreder verblüffte das Publikum mit seinen Tricks auf der Bühne und im direkten Kontakt auf dem Barnemarkt. Das traf auch zu, als er aus einem 20-Euro-Schein zunächst einen Fünfer machte, dann einen Hunderter.

Darbietungen und Livemusik kommen sehr gut an
Während der Zauberer seine Kunststücke abseits der Bühne weiter präsentierte, sahen die Besucher weitere begeisternde Auftritte. Die Kindergruppe der Tanzschule Tanzpaarent aus Haste war mit 40 Kindern angereist, die ihr Können zeigten. Sie erhielten für ihre Darbietungen ebenso viel Applaus wie die Buchtanzgruppe der Initiative “Kurze Wege e.V.”. Die “LeWiS”, die integrative Band der Lebenshilfe Seelze, heizte mit Livemusik die Stimmung an. “Das Programm ist insgesamt sehr gut angenommen worden”, freute sich Rohe-Kettwich.

Viel Lob für die Ausrichtung
Groß war das Interesse auch an der Fotobox, bei Kaffee und Kuchen vom Seniorenheim Haus Johannes, beim Tag der offenen Tür des Neurozentrums Dr. Mathias Mrowka und bei den Mitmachaktionen des Kneipp-Vereins, zu denen ein Barfußpfad und Armbäder gehörten. Viele Besucher traten auch an den Infoständen der Ambulanten Dienste und der Frühförderung der Lebenshilfe mit den Mitarbeitern in Kontakt und ließen sich die Arbeit erläutern. “Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern hat sehr gut funktioniert. Wir haben sehr viel positive Resonanz für die Ausrichtung erhalten”, sagte Rohe-Kettwich.

Ambulante Dienste seit 2009 in Wunstorf
Der Fachbereich Ambulante Dienste der Lebenshilfe Seelze ist seit 2009 mit einem Beratungszentrum in Wunstorf vertreten und bietet Menschen mit Behinderung vielfältige Unterstützungsleistungen wie Schulbegleitung oder Ambulant Betreutes Wohnen an. “Unser Ziel war es, mit unserem 10. Geburtstag und dem Fest auf unser Angebot aufmerksam zu machen und Inklusion zu leben. Ich denke, das ist uns sehr gut gelungen. Es wäre schön, wenn wir Menschen dazu ermuntern konnten und auch künftig können, sich freiwillig zu engagieren”, sagte Rohe-Kettwich. Gefördert wurde die Veranstaltung von der Aktion Mensch.

Weitere Beiträge

Besondere Atmosphäre stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Besondere Atmosphäre stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein

Der Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze steuert langsam auf einen runden Geburtstag zu. Bereits zum 38. Mal öffnen die Räume und das Außengelände der Werkstatt am Samstag, 30. November, von 13 bis 17 Uhr.

Neuer Meereskreuzer sticht in See
Neuer Meereskreuzer sticht in See

Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seele in Wunstorf ist um eine Attraktion reicher: Dank einer Spende der Familie Piegsa gab es für die Jungen und Mädchen ein neues Spielschiff.

Im Torhaus entstehen Weihnachtsgeschenke
Im Torhaus entstehen Weihnachtsgeschenke

Die LebensArt-Handwerkstatt öffnet an jeden Mittwoch im November für Kinder ab fünf Jahren. Unter der Leitung von Edda Bormann können die Kleinen jeweils von 14 bis 16 Uhr werkeln.

Alles dreht sich um die Zwiebel
Alles dreht sich um die Zwiebel

„Wir lassen es zwiebeln – zwiebeln Sie mit“. Unter diesem Mottoladen Café und Hofladen LebensArt sowie der Biolandbetrieb Lebensgrün vom 21. bis 26. Oktober zur Zwiebel- und Staudenwoche ein.

Vielfältige Angebote für jede Altersklasse
Vielfältige Angebote für jede Altersklasse

Auf Entdeckungsreise gehen, etwas Eigenes gestalten. Die Vielfalt der Angebote in der LebensArt Handwerkstatt in Holtensen ist im zweiten Halbjahr 2019 groß. Für jede Altersklasse ist im Torhaus etwas dabei.

Dr. Max Matthiesen und Cornelia Fricke verstärken Aufsichtsrat
Dr. Max Matthiesen und Cornelia Fricke verstärken Aufsichtsrat

Der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Max Matthiesen und die Wunstorfer Juristin Cornelia Fricke wurden neu in den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze gewählt. Abgegeben hat sein Amt Wunstorfs Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt.

24 Kinder in die Schulzeit verabschiedet
24 Kinder in die Schulzeit verabschiedet

Beim Sommerfest der Kooperativen Kindertagesstätte in Wunstorf sind die künftigen Schulkinder verabschiedet worden. Der offizielle Rausschmiss zählt zu den Höhepunkten des Festes, das aber noch viel mehr zu bieten hatte.

Zweiter Platz für die Lebenshilfe-Fußballer
Zweiter Platz für die Lebenshilfe-Fußballer

Die Chance auf den ersten Titelgewinn in der Goldrunde der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen ist für die Lebenshilfe Seelze groß gewesen. Doch am letzten Spieltag in Barsinghausen konnte das Team den ersten Rang nicht verteidigen.