Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen

LebensArt startet nach der Corona-Pause neu durch. Am Montag, 6. September, öffnet die Lebenshilfe Seelze ihr Café in der Hofanlage Holtensen. Gäste können dann wieder die Innen- und Außengastronomie besuchen und im Bio-Hofladen einkaufen. In der Hofanlage gilt die 3G-Regel.

Hygienekonzept mit 3G-Regel

„Wir sind froh, dass es endlich weitergeht und freuen uns auf unsere Gäste“, betont Jens Künzler, Werkstattleiter der Lebenshilfe Seelze. „Der Schutz vor Infektionen hat aber Priorität.“ Im Café und Hofladen gilt daher die 3G-Regel – geimpft, genesen, getestet. „Zudem bitten wir alle Besucher, die obligatorischen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten“, sagt Künzler.

Das LebensArt-Team freut sich auf den Neustart – und viele Gäste.

Eröffnungsaktion: Kuchen und Kaffee für vier Euro

Die Öffnungszeiten – Montag bis Samstag, 9 bis 17 Uhr – und das Angebot sind unverändert. „Wir kochen und backen täglich frisch und verarbeiten fast ausschließlich Produkte aus der Region“, betont Künzler.

Zur Wiedereröffnung am Montag ist der erste Kaffee gratis; ein Stück Kuchen oder Torte mit einer Tasse Kaffee kosten zusammen nur vier Euro. Das Angebot gilt nur am Montag, 6. September, und einmal pro Person.

Seit 2016 betreibt die Lebenshilfe Seelze das inklusive Café und den Hofladen in dem restaurierten und denkmalgeschützten Torhaus der Hofanlage. Rund zehn Menschen mit und ohne Beeinträchtigung arbeiten hier. In der benachbarten Gärtnerei LebensGrün betreibt der gemeinnützige Verein ökologischen Gartenbau. In der Wohnstätte der Hofanlage leben zurzeit mehr als 20 Menschen mit Beeinträchtigung.

Kontakt

Café & Bio-Hofladen LebensArt info@lebensart.cafe 05035-392 99 80
Adresse
Bultfeld 2
30890 Barsinghausen (OT Holtensen)

    Weitere Beiträge

    Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant
    Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant

    Gemeinsam mit Mitgliedern des Angelsport-Vereins Luthe (ASV) haben neun Menschen mit Behinderung Ende April an der Luther Tongrube geangelt. Die Aktion war Teil unseres Inklusionsprojekts „Gemeinsam Freizeit gestalten“.

    Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen
    Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen

    Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche
    Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche

    Rote Bete, Rotkohl, Gulasch-, Tomaten- oder Kartoffel-Lauchsuppe - mit Gemüse und sechs Suppen im nachhaltigen Mehrwegglas baut die Lebenshilfe Seelze ihr Sortiment an Eigenprodukten weiter aus. Alle Convenience-Produkte sind in Bio-Qualität und werden vom Seelzer Küchenteam frisch zubereitet und eingekocht.

    Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai
    Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai

    Am Samstag, 7. Mai, lädt der Biolandbetrieb LebensGrün zum „Offenen Garten“ in die Hofanlage Holtensen ein. Von 10 bis 16 Uhr können Gartenfreunde im Gewächshaus und in der Außenanlage stöbern und sich mit Stauden, Kräutern, Sommerblumen, Gemüsepflanzen oder Kunsthandwerk eindecken.

    Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete
    Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete

    28 Geflüchtete aus der Ukraine haben im Bürgerhaus in Lohnde eine Zuflucht gefunden. Die Solidarität im Ort ist groß: Viele Privatpersonen und Vereine bieten ihre Hilfe an. Das Küchenteam der Lebenshilfe Seelze versorgt die Menschen mit drei Mahlzeiten pro Tag.

    Inklusionsprojekt 2022: Gemeinsam Freizeit gestalten
    Inklusionsprojekt 2022: Gemeinsam Freizeit gestalten

    Inklusive Sportfeste, Musikevents, Kunst- oder Theaterprojekte: Der Familienunterstützende Dienst (FUD) der Lebenshilfe Seelze plant neue inklusive Freizeitangebote – gemeinsam mit Vereinen sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen.

    Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel
    Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel

    Der Entwicklungsspaziergang – ein Gemeinschaftsprojekt der Lebenshilfe Seelze und der Niedersächsischen Kinderturnstiftung – gibt Eltern, Kita-Fachkräften und Übungsleitern in Vereinen Anregungen und Denkanstöße zur spielerischen Förderung an die Hand.

    Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz
    Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz

    Entwicklungsverzögerungen nehmen zu, der Förderbedarf steigt. Darauf hat sich die Lebenshilfe Seelze eingestellt und ihr Angebot räumlich, personell und methodisch ausgebaut. Mit neuen Standorten in Seelze und Dedensen kann das Team mehr Klienten aus der Region betreuen.