Neudorff Insektenhotels: Jedes Hotel ein Unikat

Insektenhotels tragen zur Artenvielfalt bei und bieten Wildbienen, Florfliegen, Marienkäfern, Schmetterlingen und andere Nützlingen Unterschlupf und dringend benötigten Lebensraum. Einer der größten „Insektenhoteliers“ ist die Firma Neudorff. Rund 6.000 neue Unterkünfte entstehen zurzeit in den Werkstätten der Lebenshilfe Seelze. Das Besondere: Jedes Hotel ist ein Unikat, das in Handarbeit gefertigt wird.

Bienen und Co. brauchen altes Holz, dichte Sträucher und Felsspalten. Hier finden Nützlinge Unterschlupf und können sich vermehren. Das Problem: In Privatgärten finden sie immer weniger Rückzugsmöglichkeiten. Insektenhotel können hier Abhilfe schaffen. Sie bestehen aus hohlen Halmen, etwa Bambus- oder Schilfrohr, Kiefernzapfen und Hartholzstücken mit vorgebohrten Löchern. Die unterschiedlichen Materialien werden in einen überdachten Holzkasten integriert. Das Gute daran: Jede Fläche hilft und sichert so die Artenvielfalt.

Teamarbeit in Seelze

Die Produktion in Seelze ist Teamarbeit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Gartenbau, Holzverarbeitung sowie Arbeit und Leben sind daran beteiligt, arbeiten Hand in Hand für diesen Auftrag. Der Bereich Arbeit und Leben ermöglicht auch Menschen mit schweren und schwersten Behinderungen die Teilhabe am Arbeitsleben. Von Hand werden hier die hohlen Pflanzenstängel auf die passende Länge geschnitten. Das inklusive Team der Tischlerei baut die Holzkästen, die Beschäftigten sägen die unbehandelten Holzbretter nach Größenvorgaben zu, fügen die Hölzer und Leisten zusammen, bohren Löcher und bestücken die Fächer mit den vorbereiteten heimischen Natur-Materialien. Die fertigen Insektenhotels werden in der Werkstatt verpackt und schließlich an die Kunden verschickt.

Kontakt

Adresse
Lebenshilfe Seelze
Vor den Specken 3b
30926 Seelze

    Weitere Beiträge

    „Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf
    „Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf

    Die Wunstorfer Fußgängerzone verwandelte sich Mitte September wieder in eine Aktivmeile. An mehr als 20 Stationen konnten sich Groß und Klein ausprobieren und informieren. Regen Zulauf erfuhr auch der Stand der Lebenshilfe Seelze, die sich erstmalig beim Kinder- und Jugendtag präsentierte.

    Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein
    Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein

    Woran erkennt man Karpfen, Lachs oder Hecht? Welche Fische kommen in unseren Gewässern vor? Welcher Köder für welchen Fisch? Wo darf man angeln und wo nicht? Wie baut man eine Angelrute zusammen? Ab Oktober können Menschen mit Behinderung beim ASV Luthe ihren Angelschein machen.

    Neuer Standort in Seelze: Lebenshilfe erweitert  Angebot der Frühförderung
    Neuer Standort in Seelze: Lebenshilfe erweitert Angebot der Frühförderung

    Die Heilpädagogische Frühförderung der Lebenshilfe Seelze lud Anfang September zum Sommerfest an ihren neuen Standort in Seelze ein. In der Krumme Masch fördern Fachkräfte des gemeinnützigen Vereins Kinder aus Seelze und Garbsen mit sozialen und emotionalen Entwicklungsdefiziten.

    Neue App: Kooperative Kita schickt Infos und Termine direkt aufs Eltern-Handy
    Neue App: Kooperative Kita schickt Infos und Termine direkt aufs Eltern-Handy

    Ob Ausflüge, Aktionen oder Schließungszeiten – die Lebenshilfe Kita setzt künftig auf die App 'Stay Informed Kids'.„Jeder und jede hat ein Smartphone. Es ist daher nur konsequent, wenn wir in der Kommunikation digitaler werden und auf Zettel, Aushänge und Flyer verzichten“, sagt Kita-Leiterin Andrea Venz auch mit Blick auf die Nachhaltigkeit: „Wir sparen Druckerpatronen und Papier, verringern den Verwaltungsaufwand – und im Idealfall gewinnen wir mehr Zeit für die Betreuung.“

    Jubiläumsaktion: Seniorenbeirat der Stadt Seelze spendet 600 Euro an die Lebenshilfe Seelze
    Jubiläumsaktion: Seniorenbeirat der Stadt Seelze spendet 600 Euro an die Lebenshilfe Seelze

    Seit 40 Jahren vertritt der Seniorenbeirat der Stadt Seelze die Interessen älterer Bürgerinnen und Bürger gegenüber der Politik und der Verwaltung. Mitte Juni feierte das Gremium sein Jubiläum – und zeigte dabei Herz für Menschen mit Behinderung. 600 Euro sammelten die Teilnehmenden zugunsten der Lebenshilfe Seelze.

    Energiekrise belastet soziale Einrichtungen
    Energiekrise belastet soziale Einrichtungen

    Im Rahmen seiner „Sommertour“ besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch zusammen mit Claudia Schüßler, SPD-Landtagsabgeordnete, und Seelzes Stadtrat Johannes Seifert die Lebenshilfe Seelze. Die Auswirkungen steigender Energiekosten und der Corona-Pandemie sowie der Fachkräftebedarf und Reformen der Heilerziehungspflege-Ausbildung waren die Schwerpunkte des rund zweistündigen Treffens.

    „Mehr Flexibilität im Alltag“: Aktion Mensch fördert neues Auto für den Familienunterstützenden Dienst
    „Mehr Flexibilität im Alltag“: Aktion Mensch fördert neues Auto für den Familienunterstützenden Dienst

    Freizeitaktionen, Kurzreisen oder Ausflüge - das FUD-Team der Ambulanten Dienste in Wunstorf freut sich über ein von Aktion Mensch gefördertes Auto. FUD-Koordinatorin Jenny Brand: "Wir können flexibler planen und unser Angebot erweitern."

    Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze: “Starker Zusammenhalt”
    Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze: “Starker Zusammenhalt”

    „Lauf so viel du magst, lauf so viel du kannst“ – unter diesem Motto gingen mehr als 150 Läuferinnen und Läufer am vergangenen Donnerstag beim 3. Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze an den Start.