Seelzer belohnen sich nicht für starke Leistung

Diese Situation gibt es bei einem Fußballturnier auch nicht allzu häufig: Das Team der Lebenshilfe Seelze hat beim 13. BFLN-Hallenmasters des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) und des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) in Hannover-Wülfel nur ein Spiel verloren und sogar den späteren Sieger Hannover 96 geschlagen – und musste sich am Ende doch mit dem fünften Rang begnügen.

Bis zum Viertelfinale lief es für die Mannschaft von Trainer Marko Heitmüller im Soccer & Racket Park perfekt. Mit der makellosen Bilanz von vier Erfolgen aus vier Spielen, darunter die Partie gegen Hannover 96 (2:1), marschierten die Seelzer durch die Vorrunde und mauserten sich so zu einem der Favoriten auf den Turniersieg.

Einzige Niederlage im Viertelfinale
Unterstützt von zahlreichen Eltern und Freunden ging es dann im Viertelfinale gegen die Lebenshilfe Braunschweig. Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner taten sich die Seelzer schwer und fanden keine Mittel, um das Abwehrbollwerk zu knacken. Zudem machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar, so dass nach einer 1:2-Niederlage der Traum vom ersten Titelgewinn seit 2016 beendet war. Braunschweig schaffte es schließlich ins Finale, das mit 1:2 verloren ging.

Zwei Siege zum Abschluss
Trotz der anfänglichen Enttäuschung knüpfte Seelze in den Platzierungsspielen wieder an die vorher gezeigten Leistungen an. Mit zwei deutlichen Siegen gegen die Lebenshilfe Wolfsburg (5:1) und die niederländischen Gäste aus Enschede von VV Rigtersbleek II (4:1) feierte das Team einen versöhnlichen Abschluss.

Großes Lob vom Trainer
„Jeder hat alles gegeben und bis zum Ende gekämpft. Zudem hatten wir zwei sehr starke Torhüter. Schade, dass sich meine Mannschaft nicht für die Leistungen belohnt hat. Denn es wäre mehr drin gewesen“, sagte Trainer Marko Heitmüller, der die Organisatoren für eine perfekte Ausrichtung lobte. Bei der abschließenden Siegerehrung durften sich alle Mannschaften neben Medaillen für die Spieler auch jeweils über einen vom NFV gestifteten Fußball freuen.

Weitere Beiträge

Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro
Lions Club Steinhuder Meer spendet 1500 Euro

Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seelze in Wunstorf wird das Geld für die Anschaffung einer Musikanlage mit Vibrationsmatte im neuen Snoezelraum einsetzen.

Freude und Leidenschaft werden geweckt
Freude und Leidenschaft werden geweckt

Die Dozentinnen der LebensArt Handwerkstatt haben für die erste Jahreshälfte 2020 erneut ein vielfältiges Programm an Workshops zusammengestellt. Also nicht lange zögern und anmelden!

Besucher können den Start kaum erwarten
Besucher können den Start kaum erwarten

Auch im 38. Jahr hat der Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze der Interesse geweckt. Weit vor dem Start standen die Besucher in Schlangen vor den Türen der Werkstatt und fieberten der Eröffnung entgegen.

Frühförder- und Autismuszentrum stellt sich vor
Frühförder- und Autismuszentrum stellt sich vor

Das große Angebot an Therapiemöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben die Fachkräfte beim Tag der offenen Tür zahlreichen Besuchern präsentiert.

Der Nikolaus kommt ins Torhaus
Der Nikolaus kommt ins Torhaus

Kinder aufgepasst: Das Café LebensArt plant eine Nikolausaktion. Deshalb bis Samstag, 30. November, einen geputzten Schuh ins Torhaus bringen und darauf hoffen, dass der Nikolaus am 6. Dezember eine Überraschung da lässt.

Besondere Atmosphäre stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Besondere Atmosphäre stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein

Der Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze steuert langsam auf einen runden Geburtstag zu. Bereits zum 38. Mal öffnen die Räume und das Außengelände der Werkstatt am Samstag, 30. November, von 13 bis 17 Uhr.

Neuer Meereskreuzer sticht in See
Neuer Meereskreuzer sticht in See

Die Kooperative Kindertagesstätte der Lebenshilfe Seele in Wunstorf ist um eine Attraktion reicher: Dank einer Spende der Familie Piegsa gab es für die Jungen und Mädchen ein neues Spielschiff.

Laternen-Fackeln sind der Hingucker
Laternen-Fackeln sind der Hingucker

Für viele Kinder zählt der Laternenumzug zu den Höhepunkten des Jahres. So auch bei den Jungen und Mädchen der Kooperativen Kindertagesstätte der Lebenshilfe in Wunstorf. Sie feierten ihr traditionelles „Lichterfest“.