Spende: Bastelaktion „Adventsbasar to go“ bringt 2.500 Euro

Wegen der Corona-Pandemie musste der Lebenshilfe-Adventsbasar in diesem Jahr ausfallen. Nicht nur den Tausenden Besuchern fehlte etwas, auch den Schwestern Nicole Heins und Yvonne Müller, die dem engagierten Bastelkreis der Lebenshilfe Seelze angehören. Sie veranstalteten eine Art „Adventsbasar to go“ – mit großem Erfolg: 2.500 Euro kamen zusammen, die sie dem gemeinnützigen Verein spendeten.

Jedes Jahr basteln etwa 20 Eltern und Angehörige von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lebenshilfe Seelze für den Adventsbasar  – und das nun schon seit 35 Jahren. Für Yvonne Müller geht es normalerweise immer Anfang Oktober los: Aus goldenen Ferrero Rocher-Kugeln kreiert sie mit viel Liebe ihre Wichtel- und Engelfiguren, die sie dann beim Basar verkauft. „Unser Bruder war bei der Lebenshilfe. Und wir sind seit vielen Jahren Teil der Bastelgemeinschaft“, erzählt Müller. In diesem Jahr die Hände in den Schoß zu legen, weil die Veranstaltung Corona-bedingt ausfallen musste, kam für sie nicht infrage: „Wir haben uns etwas einfallen lassen, um unsere Produkte zu verkaufen. Schließlich liegt uns die Lebenshilfe sehr am Herzen.“

Über WhatsApp und Mund-zu-Mund-Propaganda boten sie ihre Produkte an. Etliche „Online-Bestellungen“ von Verwandten, Freunden, Nachbarn und Arbeitskollegen gingen ein. „Die Übergabe erfolgte natürlich kontaktlos, das war uns wichtig. Teilweise haben wir aus dem Auto heraus verkauft“, sagt Müller. „Wir haben viel Energie in das Projekt gesteckt“, ergänzt Heins.

Die „2020er-Edition“ aus rund 750 Wichtelfiguren, 450 Gläsern selbst gemachten Marmeladen, handgemachten Pralinen und selbst genähten Masken fanden viele Abnehmer, die den Kaufbetrag sogar noch großzügig aufrundeten. 2.500 Euro als Spende für die Lebenshilfe kamen so zusammen. „Diese Spende sticht heraus, weil sie mit viel Aufwand erarbeitet wurde und den Gemeinschaftsgedanken der Lebenshilfe unterstreicht“, sagt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers, der ein Wichtel-Pärchen mit Mini-Tannenbaum und eine Heidelbeer-Portwein-Creme überreicht bekam. „Das macht Appetit aufs nächste Jahr, wenn der Adventsbasar hoffentlich wieder wie gewohnt stattfinden kann.“

Bastelaktion brachte 2.500 Euro für die Lebenshilfe (v.li.): Nicole Heins, Christian Siemers, Vorstand der Lebenshilfe Seelze, und Yvonne Müller.

Weitere Beiträge

Unermüdlicher Kämpfer für Teilhabe: Herbert Burger gestorben
Unermüdlicher Kämpfer für Teilhabe: Herbert Burger gestorben

Mehr als 50 Jahre prägte er die Lebenshilfe Seelze. Im Alter von 83 Jahren ist Herbert Burger am Dienstag nach langer schwerer Krankheit gestorben. Von 1971 bis 2009 leitete Herbert Burger den gemeinnützigen Verein.

Corona-Pandemie: Adventsbasar abgesagt
Corona-Pandemie: Adventsbasar abgesagt

Seit 1981 hat der Lebenshilfe-Adventsbasar seinen festen Platz in der Vorweihnachtszeit. Traditionell sollte er auch in diesem Jahr am Samstag vor dem ersten Advent stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie muss die für den 28. November geplante Veranstaltung ausfallen.

Helfer in der Corona-Krise
Helfer in der Corona-Krise

Fast 500 Menschen täglich haben sich im Frühjahr auf dem Messegelände auf das Corona-Virus testen lassen. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte Lebenshilfe-Mitarbeiter Hauke Buchhammer mit dem Team des Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Garbsen.

Ehrenamtlich auf Einkaufstour
Ehrenamtlich auf Einkaufstour

Helfer in der Not: Jörg Beuke, Gruppenleiter im Lager der Lebenshilfe Seelze, hat mit seinem Fanclub "Havelser Jungs" in der Corona-Krise einen kostenlosen Einkaufsservice für Menschen in Garbsen und der näheren Umgebung angeboten.

LebensArt: An sechs Tagen geöffnet
LebensArt: An sechs Tagen geöffnet

LebensArt hat die Öffnungszeiten für das Café und den Bio-Hofladen ausgeweitet. Das inklusive Team im Torhaus in Holtensen ist wieder von montags bis samstags für die Gäste da.

LebensArt – Bastelidee zum Muttertag
LebensArt – Bastelidee zum Muttertag

Bald ist Muttertag - und wer noch kein Geschenk hat oder auch keine Idee, ist hier genau richtig. Edda Bormann, Leiterin der LebensArt Handwerkstatt in Holtensen, hat sich etwas einfallen lassen: Ein Herz zum Muttertag.

Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen
Lebensgrün: Zeit für die Staudenpflanzen

Der Biolandbetrieb Lebensgrün hat seit einiger Zeit wieder geöffnet und bietet allen Gartenfreunden ein breites Angebot an Pflanzen. Jetzt ist die Zeit für die Stauden gekommen.

Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf
Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf

Masken sind knapp. Und ab sofort sind sie Pflicht. Die Lebenshilfe Seelze macht aus der Not eine Tugend – und improvisiert: Rund 20 Beschäftigte nähen in den Werkstätten Mund-Nasen-Masken. Bis zu 200 Stück entstehen hier täglich – vorwiegend für das eigene Personal.