Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Wohnen neu denken

Im Wunstorfer Ortsteil Luthe plant die Lebenshilfe Seelze ein neues Wohnangebot für Menschen mit geistiger und seelischer Beeinträchtigung. Um das Projekt vorzustellen, hat der gemeinnützige Verein Luther Bürgerinnen und Bürger Mitte Oktober zu einer „Ideenwerkstatt“ eingeladen. Das Interesse war groß. Rund 20 Anwohner sowie Vertreter und Vertreterinnen von Vereinen, der Gemeinde und der Lokalpolitik kamen ins Vereinsheim des TSV Luthe.

Wohnen neu denken. Unter diesem Motto stand der Infoabend, der vor allem ein Gedankenaustausch und eine Einladung zum Dialog war. „Noch sind wir am Anfang. Aber es ist uns wichtig, Bürgerinnen und Bürger frühzeitig darüber zu informieren, was wir hier vorhaben“, sagt Kathrin Schümann, Innovationsmanagerin der Lebenshilfe. „Wir möchten ins Gespräch kommen, gemeinsam Ideen entwickeln und die Menschen vor Ort in die Planungen einbeziehen.“

Wie Menschen mit Behinderung auf dem Grundstück an der Hauptstraße 16 künftig wohnen werden, steht noch nicht fest. Sicher ist nur: eine klassische Wohnstätte mit stationärer Vollversorgung wird es nicht. „Es gibt noch kein Konzept, aber viele Ideen“, betont auch Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers. „Wir werden in den nächsten Monaten verschiedene Modelle entwickeln. Ob Appartements, Wohngruppen, wir denken in alle Richtungen, vieles ist hier möglich.“

Christian Siemers, Vorstand der Lebenshilfe Seelze

Im Fokus: Wohnen und Integration

Klar ist außerdem: Das bestehende Gebäude kann nicht erhalten werden. Ein zentrales Thema des Abends war folglich der Neubau und dessen Gestaltung. Dabei wurde auch der Wunsch nach einer „sanften Bebauung“ und nach einem ins Ortsbild passenden Objekt angesprochen. Ebenso wichtig war die Frage: Wie können die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner ins Dorfleben integriert werden? „Auch mit diesem Aspekt wollen wir uns frühzeitig beschäftigen und ausloten, welche Möglichkeiten der Teilhabe etwa in den Vereinen besteht“, erklärte Schümann. Ob Angelverein, DRK, Kirche, Heimatverein, Naturerlebnisbad oder Sportverein – alle zeigten sich offen, die künftigen „Neubürger“ zu integrieren, einige hatten sogar schon konkrete Vorschläge.

Der Weg für ein gutes Miteinander in Luthe scheint geebnet zu sein. In den kommenden Monaten werden die Planungen vorangetrieben, verschiedene Wohnkonzepte entwickelt. „Wir möchten weiter im Gespräch bleiben. Die nächste Veranstaltung folgt, wenn wir wissen, wann und wie es weitergeht“, kündigt Schümann an.

Kontakt

Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Innovationsmanagement
Vor den Specken 3b
30926 Seelze

    Weitere Beiträge

    Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt
    Corona: Adventsbasar der Lebenshilfe Seelze findet nicht statt

    Wegen der Corona-Pandemie richtet die Lebenshilfe Seelze auch in diesem Jahr keinen Adventsbasar aus. "Das Risiko ist zu groß. Die Gesundheit aller hat Priorität", sagt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers.

    Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor
    Digitale Berufsmesse BestJobEver: HEP-Schülerinnen stellten ihren Beruf vor

    Die Lebenshilfe Seelze nahm am Freitag, 24.9., an der digitalen Berufsmesse „BestJobEver“ teil. Wir beteiligten uns mit einem Video über die Ausbildung der Heilerziehungspflege.

    Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen
    Ab Montag, 6. September: Neustart für Café und Hofladen LebensArt in Holtensen

    Café LebensArt startet nach der Corona-Pause neu durch. Das inklusive Team der Lebenshilfe Seelze freut sich auf seine Gäste.

    Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze
    Dieter Heins ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze

    Dieter Heins leitet künftig den Aufsichtsrat der Lebenshilfe Seelze. Cornelia Fricke ist neue stellvertretende Vorsitzende. Der Aufsichtsrat wird alle vier Jahre von den Mitgliedern der Lebenshilfe Seelze gewählt. Im Sommer 2023 stehen Neuwahlen an.

    COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe:  Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft
    COVID-19-Impfungen bei der Lebenshilfe: Mehr als 1.000 Menschen vollständig geimpft

    Mehr als 1.000 Betreute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze sind jetzt vollständig geimpft. Am vergangenen Samstag, 12. Juni, kam das mobile Impfteam des Impfzentrums der Region Hannover zum letzten Mal nach Seelze.

    COVID-19: Zusatztermin für Zweitimpfung am 12. Juni
    COVID-19: Zusatztermin für Zweitimpfung am 12. Juni

    Zusätzliches Impfangebot für alle Betreuten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Seelze, die Mitte März nicht geimpft werden konnten.

    Sponsoring: Ergotherapiepraxis spendet Lebenshilfe-Laufteam neue Trikots
    Sponsoring: Ergotherapiepraxis spendet Lebenshilfe-Laufteam neue Trikots

    Gemeinsam laufen macht Spaß, hält fit und schweißt zusammen. Mit neuen Trikots und neuen Partnern ist das Seelzer Laufteam in die Saison gestartet: Die Garbsener Ergotherapiepraxis TimmCook spendete zusammen mit Project-Werbung hochwertige Laufshirts.

    COVID-19: Zweitimpfung vom 3.-6. Juni 2021
    COVID-19: Zweitimpfung vom 3.-6. Juni 2021

    Vom 3. bis 6. Juni 2021 können Betreute sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre zweite COVID-19-Impfung erhalten.