Unser Team

Wir sind ein bunt gemischtes Team, das über vielfältige Kompetenzen und Erfahrungen verfügt und mit Leidenschaft und Freude seiner Arbeit nachgeht. Im Büro für Leichte Sprache arbeiten zurzeit drei zertifizierte Übersetzerinnen und fünf Prüfer*innen mit Lernschwierigkeiten.

Unser Ziel

Kommunikation auf Augenhöhe, Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe sind uns wichtig. Mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland können nicht oder nur unzureichend lesen und schreiben. Viele Texte, zum Beispiel Briefe von Ämtern, können sie ohne Hilfe nicht verstehen.

Unser Ziel ist es, dass alle Menschen Informationen gut verstehen können. Texte in Leichter oder Einfacher Sprache können dabei helfen.

Wir möchten dazu ermuntern, bewusster auf die eigene Sprache zu achten, ob in gesprochener oder geschriebener Form.

Warum sollten Sie sich für unser Büro entscheiden?

Unser Büro

  • ist nach den Qualitätskriterien des Netzwerks Leichte Sprache e.V. seit 2020 zertifiziert.
  • darf übersetzte Texte mit dem Gütezeichen für Leichte Sprache versehen.

Unsere Übersetzerinnen:

  • verfügen über fundiertes, aktuelles Wissen.
  • übersetzen Texte nach den Vorgaben vom Netzwerk Leichte Sprache.
  • haben viel Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der Zielgruppe der Leichten Sprache.
  • haben Erfahrungen auch in der Durchführung von größeren Projekten und umfangreicheren Aufträgen.
  • beziehen Menschen mit Lernschwierigkeiten aktiv in die Entstehung von Texten in Leichter Sprache und Durchführung von Schulungen ein.
  • sehen Prüfer*innen als Experten an, ob Textübersetzungen noch schwer verständliche Wörter und Sätze für sie selber und ggf. auch für andere enthalten.

Unsere Prüfer*innen:

  • sind mutig und sagen, wenn Übersetzungen noch zu schwer zu verstehen sind.
  • haben fast alle Schulungen zur/m zertifizierten „Prüfer*in für Leichte Sprache“ besucht.
  • verfügen über unterschiedliche Lesefähigkeiten.
  • haben Erfahrungen in der Prüfung von Texten zu unterschiedlichen Themen.

Unsere Übersetzerinnen

Sandra Timmermann-Schrader
Leitung Büro für Leichte Sprache
sandra.timmermann-schrader@lebenshilfe-seelze.de 05137 995-215
Ich bin Sandra Tommermann-Schrader und leite seit Sommer 2022 das Büro für Leichte Sprache. Mir ist Kommunikation auf Augenhöhe sowie gesellschaftliche Teilhabe von allen Menschen sehr wichtig.

Ich habe eine Ausbildung als Logopädin und einen Master-Studiengang im Bereich Sprachwissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Ich habe bereits Kinder und Erwachsene mit verschiedenen Einschränkungen im Verstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben mehrere Jahre in einer logopädischen Praxis sowie in einer Reha-Klinik behandelt. Ich kenne mich daher mit den Barrieren und Bedürfnissen dieser Menschen im Alltag gut aus.

Außerdem war ich über 10 Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Lehre und Forschung an der Leibniz Universität Hannover tätig. Ich habe dort zum Beispiel in dem Forschungsprojekt „Büropraktiker*in für Leichte Sprache – modellhafte Evaluation eines neu entstehenden Berufsbildes und Entwicklung von Qualitätskriterien für deren Einsatz“ gearbeitet.

Mein Wissen aus der Praxis und Forschung gebe ich mit Leidenschaft an Interessierte in Fortbildungen, (inklusiven) Workshops und Supervisionen zu unterschiedlichen sprachbezogenen Themen, wie zum Beispiel zur Reflexion des eigenen Sprachverhaltens, weiter.

Ab Februar 2024 bis voraussichtlich Frühjahr 2025 bin ich in Elternzeit.
Monika Misiak
Übersetzerin
monika.misiak@lebenshilfe-seelze.de 05137 995-215
Ich bin Monika Misiak. Als langjährige Gruppenleiterin in der Werkstatt der Lebenshilfe Seelze e.V. bemerkte ich, dass die Kommunikation bei Menschen mit Lern-Beeinträchtigungen besser werden muss.

Es ist mir ein besonderes Anliegen, Menschen mit Beeinträchtigungen mehr Teilhabe und Mitsprache zu ermöglichen. Das können sie aber nur, wenn sie die Informationen verstehen.

Nach meinen Kommunikationsausbildungen als NLP Master Practitioner (DVNLP) und eine Weiterqualifizierung „Arbeit und Beratung“ an der Universität Hannover (Arbeitswissenschaften) folgte eine Ausbildung zur Übersetzerin für Leichte Sprache.

Seit 2012 biete ich zusammen mit meinen qualifizierten Prüfern und Prüferinnen im Rahmen eines begleitenden Angebots Texte und Schulungen in Leichter Sprache an - beispielsweise die Arbeitsanweisung für Werkstatt-Löhne, Verträge, Veranstaltungen etc.

Seit 2020 dürfen wir das Siegel des „Netzwerk Leichte Sprache e.V.“ als Nachweis für gute Leichte Sprache führen. Ich bin Mitglied im „Netzwerk Leichte Sprache e.V.“.

Aber nicht nur leicht verständliche Texte sind wichtig für Teilhabe und Mitbestimmung. Im Alltag ist es vor allem die gesprochene Sprache, die leicht verständlich werden muss. Im Netzwerk habe ich die Arbeitsgruppe (AG) „Leichtes Sprechen“ gegründet, die ich auch leite.
Ich bin Mitautorin des Buches „Leichte Sprache verstehen“.

Als Gründerin des „Büro Leichte Sprache – Leichte Texte“ in 2021 übergab ich ab Juli 2022 aus Altersgründen ein gut eingeführtes Büro Leichte Sprache in die jungen und kompetenten Hände meiner Nachfolgerin.
Mena Misiak
Übersetzerin
mena.misiak@lebenshilfe-seelze.de 05137 995-215
Ich bin Mena Misiak.

Seit September 2022 bin ich als Übersetzerin Teil des Teams
Leichte Sprache – Leichte Texte der Lebenshilfe Seelze.

In meinem Studium der Sonderpädagogik habe ich mich mit Lernen beschäftigt und wie wichtig es dabei ist, komplexe Inhalte gut erklären zu können.

Durch die Arbeit meiner Mutter, Monika Misiak, die sich schon lange mit Leichter Sprache beschäftigt, bekam ich einen hilfreichen Schlüssel, schwere Themen für viele Menschen zugänglich zu machen.

Auch durch- und mit meinem eigenen Sohn, der jetzt im Grundschulalter ist, habe ich mich ganz praktisch mit Sprachentwicklung beschäftigt.

Wir alle befinden uns im Laufe unseres Lebens in verschieden Stufen des Sprachniveaus und Verständnisses. Zudem kommen, gerade in der heutigen Zeit, sprachliche Barrieren, aufgrund unserer multikulturellen, multilingualen und die Komplexität in unserer Gesellschaft mehr denn je zum Tragen.

Dafür ist der Bildungsgrad nicht immer ausschlaggebend. Auch Menschen ohne Beeinträchtigung oder beispielsweise Migrationshintergrund stehen regelmäßig vor den Herausforderungen unverständlicher Amtsanträgen oder Sach- und Fachinformationen.

Den Scharm darüber, Zuzugeben, dass man etwas nicht oder nur halb verstanden hat ist sehr groß und weit verbreitet. Das ist sehr schade und unnötig. Den allermeisten ist es bestimmt schon einmal so ergangen.

Deshalb ist mir besonders wichtig, allen Menschen echte Teilhabe zu ermöglichen, indem jeder und jede die Auswahl hat, Texte und Rede gut zu verstehen.

Die Arbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen, mit und ohne Behinderung macht mir sehr viel Spaß und zusammen setzen wir uns dafür ein, dass Leichte Sprache und Leichtes Sprechen in der Gesellschaft ankommt.

Ihre Mena Misiak

Unsere Prüferinnen und Prüfer

Alexandra Wenig
Prüferin
Ich heiße Alexandra Wenig.
Ich arbeite seit 2013
im Büro für Leichte Sprache.
Ich bin Mitglied
im Netzwerk Leichte Sprache.
Ich bin auch Prüf-Expertin.

Darum ist mir Leichte Sprache wichtig:
Ich verstehe Texte besser.
Ich verstehe keine:
• Briefe von Ämter
• Arzt-Berichte
• Fremd-Wörter
Susanne Hellwig
Prüferin
Ich bin Susanne Hellwig.
Ich arbeite seit 2 Jahren
als Prüferin im Büro für Leichte Sprache.
Vorher war ich in Bremen in der Werkstatt.
Da habe ich Tee abgefüllt.

In meiner Freizeit bin ich gerne Unterwegs.
Ich schaue mir gerne besondere Orte
aus alter Zeit an.

Ich mache Leichte Sprache weil:
• ich selbst dann besser verstehe.
• ich anderen helfen kann.
Für mich ist typisch:
• Ich höre in der Pause Musik.
• Ich singe gerne.

Ich mache Leichte Sprache gerne.
Ich möchte,
dass es noch mehr Texte in Leichter Sprache gibt.
Sven Dumonti
Ich bin Sven Dumonti.
Ich habe viel Erfahrung mit Leichter Sprache.
• Weil ich viele Worte lerne.
• Weil ich bei Schulungen dabei bin.
Die Leichte Sprache macht mir Spass.

Meine Hobbies sind:
• schreiben am Computer
• schwimmen gehen
• Bummeln in der Stadt

Das ist typisch für mich:
• Mir geht es immer gut.
• Ich verstehe mich
mit meinen Kollegen immer gut.

Ich finde, in Deutschland muss es noch viel
mehr Leichte Sprache geben.

Kontakt

Mena MisiakÜbersetzerin im Büro für Leichte Sprache mena.misiak@lebenshilfe-seelze.de 05137 995-215 0172 3193822
Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Büro für Leichte Sprache
Vor den Specken 7 (Werk 3)
30926 Seelze

    Bitte wählen Sie das Symbol Stern.