Inklusiv wohnen in Wunstorf-Luthe

Auf dem Grundstück in der Ortsmitte von Wunstorf-Luthe entsteht eine inklusive Wohnanlage für Menschen mit und ohne Behinderung. Die 21 Wohnungen, von denen einige auch auf dem freien Wohnungsmarkt angeboten werden, sollen Ende 2025 bezugsfertig sein. Darüber hinaus sind Therapie- und Gemeinschaftsräume sowie ein öffentlich zugänglicher Mehrzweckraum geplant.

Inklusives Miteinander:
21 Wohnungen für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung

Eine eigene Wohnung – diesen Wunsch haben viele Menschen mit Behinderung. In der Luther Wohnanlage können sie ihren Alltag weitgehend eigenständig gestalten, je nach Bedarf werden sie tagsüber von Fachkräften der Lebenshilfe Seelze unterstützt. „Das Haus steht für ein inklusives Miteinander”, sagt Kathrin Schümann vom Innovationsmanagement der Lebenshilfe Seelze

  • 1- bis 2-Zimmer (35 bis 50 m2,
    barrierefrei, teilweise rollstuhlgerecht)
  • Gemeinschaftsraum/-küche
  • Öffentlicher Mehrzweckraum (u.a. für Veranstaltungen)
  • Büro für Fachpersonal
  • Therapie-/Praxisräume
  • Pkw-/Fahrrad-Stellplätze

Zwei in L-Form angeordnete und miteinander verbundene Gebäude bilden die inklusive Wohnanlage in Luthes Ortsmitte. Sie nehmen die Grundzüge der alten Hofanlage wieder auf, zudem erhalten die Giebelfassaden eine Holzverschalung. Die Bäume an der Hauptstraße und im Hof bleiben erhalten. Die Appartements sind über Laubengänge, die zum Hof ausgerichtet sind, erreichbar. Die Wohn- und Außenbereiche sind zu den ruhigeren Gartenseiten nach Süden und Westen ausgerichtet. Der öffentlich zugängliche Mehrzweckbereich befindet sich an der Hauptstraße.

Grundsteinlegung Ende Juni

Das inklusive Wohnprojekt an der Hauptstraße 16 in Wunstorf-Luthe kommt gut voran. Ende Juni wurde der symbolische Grundstein gelegt. Cornelia Fricke, Vorsitzende des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze, vermauerte die „Zeitkapsel“, die mit einer Bauskizze, Lavendelsamen und Kleeblättern sowie einem Holzstück des ursprünglichen Gebäudes befüllt wurde, im Fundament der neuen Wohnanlage. Rund 20 Gäste nahmen an der Feierstunde teil, darunter der Lebenshilfe-Vorstand und die Bewohnervertretung sowie einige Nachbarn und Mitarbeiter des Planungs- und Bauunternehmens.„Wir sind im Zeitplan“, sagt Kathrin Schümann vom Innovationsmanagement der Lebenshilfe Seelze. Im Juli haben die Rohbauarbeiten begonnen. Für Oktober ist das Richtfest geplant.

Grundsteinlegung an der Hauptstraße 16 (v.li.): Danny Siewek und Peer Wölk (Bewohnervertre-tung Lebenshilfe Seelze, Cornelia Fricke (Vorsitzende des Aufsichtsrates der Lebenshilfe Seelze) und Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers.

Kontakt

Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Innovationsmanagement
Herbert-Burger-Platz 1
30926 Seelze

    Bitte wählen Sie das Symbol Tasse.