Büro für Leichte Sprache: MHH belegt Platz 2 beim Award Patientendialog 2023

Die Medizinische Hochschule Hannover (Klinik für Strahlentherapie und Spezielle Onkologie, Frau Dr. med. Knöchelmann) hat mit einer vom Büro für Leichte Sprache übersetzten Broschüre den 2. Platz des Award Patientendialog 2023 gewonnen. Mit dem Award Patientendialog werden seit 2018 unterschiedliche Projekte ausgezeichnet, die besondere Leistungen hinsichtlich der Kommunikation mit Patienten und Patientinnen sowie deren Angehörige gezeigt haben.

Bildquelle: Patientendialog

Die MHH hat auf Initiative und in Zusammenarbeit mit Monika Misiak eine Broschüre in Leichter Sprache über den Ablauf einer Strahlentherapie erstellt, um diese wichtigen Infos möglichst vielen Menschen verständlich zu erklären. Der Preis wurde von der verantwortlichen Textübersetzerin Monika Misiak, den Prüfer*innen Susanne Hellwig, Alexandra Wenig und Sven Dumonti sowie von Frau Dr. Anne Knöchelmann und Frau Wenig bei der Verleihung in Essen am 07. September in Empfang genommen.

Hintergrund:

Die Jury würdigte das zentrale Qualitätsmanagement der Klinik für Strahlentherapie und spezielle Onkologie für einen Flyer, mit dem in einer für die Patienten verständlichen Sprache kommuniziert wird, um diese besser in Entscheidungen miteinzubeziehen.

Jährlich versorgt diese Fachabteilung der MHH ca. 700 stationäre und 1.500 ambulante Patient:innen. Bei der Behandlung von Krebserkrankungen mittels Strahlentherapie steht oft nicht nur die Therapie des Tumors im Vordergrund, sondern auch die Unterstützung und psychologische Betreuung der Patient:innen, die sich in einem emotional belastenden Umfeld befinden.

Zentrales Anliegen des preisgekrönten Projekts war es, Patient:innen trotz der Komplexität onkologischer Behandlungswege zu begleiten und ihnen Sicherheit zu vermitteln. Insbesondere große medizinische Einrichtungen mit einer Vielzahl von Ansprechpartner:innen, Fachsprachen und umfangreichen Abläufen können für Patient:innen sehr verwirrend sein.

Frau Dr. Anne Caroline Knöchelmann, Oberärztin der Klinik, erkannte, dass Kommunikation hier eine entscheidende Rolle spielt. In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Seelze wurde ein Flyer in „Leichter Sprache“ entwickelt. Dieser Flyer soll insbesondere Patient:innen mit Sprachbehinderungen, kognitiven Einschränkungen oder älteren Menschen helfen, die Abläufe und Informationen besser zu verstehen.

Dabei stand das Prüferteam der Lebenshilfe Seelze, bestehend aus Menschen mit Behinderung, beratend zur Seite. Die grafische Aufbereitung mit leicht verständlichen Texten und Bildern macht den Flyer nicht nur informativ, sondern auch zugänglich. Der Flyer, welcher beim ersten Kontakt in der Klinik verteilt wird, dient als Leitfaden für Patient:innen und Ärzte gleichermaßen.

Neben dem Hauptflyer, der das erste Gespräch thematisiert, sind auch weitere Flyer, z.B. zur Strahlenbehandlung oder zur CT-Untersuchung, in Planung. Der Gewinn des Awards unterstreicht das Engagement der MHH, Patient:innen durch den oft verwirrenden Dschungel der Medizin zu führen. Dieses Projekt zeigt, wie wichtig einfache und klare Kommunikation in der Medizin ist und dass die MHH hier eine Vorreiterrolle einnimmt. Es ist ein erster und wichtiger Schritt in Richtung eines transparenteren Gesundheitssystems, welches die Bedürfnisse und Ängste seiner Patient:innen ernst nimmt.

Quelle: patientendialog.de

Kontakt

Sandra Timmermann-SchraderLeitung Büro Leichte Sprache - Leichte Texte sandra.timmermann-schrader@lebenshilfe-seelze.de 05137 995 215 0172 3193822
Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Büro Leichte Sprache - Leichte Texte
Vor den Specken 3b
30926 Seelze

    Weitere Beiträge

    Inklusives Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Rückbau läuft – Baubeginn im Mai
    Inklusives Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Rückbau läuft – Baubeginn im Mai

    Es geht voran an der Hauptstraße 16 in Wunstorf-Luthe. Am 19. Februar hat der Rückbau der Bestandsgebäude begonnen. Bis Anfang April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, danach folgen die Erdarbeiten zur Vorbereitung des Rohbaus. Der Baustart ist für Mai geplant.

    Werkstattleiter Jens Künzler sagt nach 40 Jahren „Tschüss“ – und übergibt an neue Doppelspitze
    Werkstattleiter Jens Künzler sagt nach 40 Jahren „Tschüss“ – und übergibt an neue Doppelspitze

    Nach 40 Berufsjahren verabschiedete sich Werkstattleiter Jens Künzler in den Ruhestand. Künftig verantworten Dr. Klaus Esperschidt (Technische Leitung) und Alea Kreyes (Pädagogische Leitung) die Werkstatt, den Berufsbildungsbereich sowie den Förderbereich „Arbeit und Leben“ für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen.

    Valentinsstimmung in der Lebenshilfe: Sortimentserweiterung im Seelzer Werkstattladen
    Valentinsstimmung in der Lebenshilfe: Sortimentserweiterung im Seelzer Werkstattladen

    Neue Leitung für das Café LebensArt in Holtensen –  Aktion zum Valentinstag
    Neue Leitung für das Café LebensArt in Holtensen – Aktion zum Valentinstag

    WIR für Vielfalt und Menschlichkeit: “Wir alle müssen jetzt Flagge zeigen”
    WIR für Vielfalt und Menschlichkeit: “Wir alle müssen jetzt Flagge zeigen”

    Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus hat die Bundesvereinigung Lebenshilfe dazu aufgerufen, sich gegen Rechtsextremismus einzusetzen.„Unsere Demokratie ist in Gefahr", betont Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und frühere Gesundheitsministerin. "Wir alle müssen jetzt Flagge zeigen."

    Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: Agrar-Projekt der Lebenshilfe Seelze darf auf Förderung hoffen
    Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: Agrar-Projekt der Lebenshilfe Seelze darf auf Förderung hoffen

    Unter dem Motto „Besser zusammen!“ setzt die Aktion ein Zeichen für eine inklusive Gesellschaft. In diesem Jahr werden Projekte der Lebenshilfe in Norddeutschland unterstützt – das Agrar-Projekt „Gemeinsam wachsen! Gemüseanbau live erleben“ der Lebenshilfe Seelze wurde ausgewählt und darf nun auf Förderung hoffen.

    Winterzauber Holtensen: So bunt und vielfältig war unser neuer Adventsbasar
    Winterzauber Holtensen: So bunt und vielfältig war unser neuer Adventsbasar

    Heilpädagogisches Reiten erweitert das Angebot der Frühförderung
    Heilpädagogisches Reiten erweitert das Angebot der Frühförderung

    Heilpädagogisches Reiten ist eine besondere Förderung, die individuell an die Bedürfnisse des Kindes angepasst wird. Seit Anfang 2023 bietet die Lebenshilfe Seelze diese Therapieform an. Die Arbeit mit dem Pferd fördert das Kind ganzheitlich: körperlich, emotional, geistig und sozial.