Gartenfest am 6. Mai: Gärtnerei LebensGrün startet in die Saison

„Wir machen alles selbst – von der Aussaat bis zur Pflanze.“ Nach diesem Grundsatz arbeitet das inklusive Team der Lebenshilfe-Gärtnerei LebensGrün seit mehr als zehn Jahren. Beim Gartenfest am Samstag, 6. Mai, präsentiert der zertifizierte Biolandbetrieb seine Vielfalt an Stauden, Sommerblumen, Kräutern, Tomatenpflanzen, Gemüse und Gemüsejungpflanzen. Für Hunderte Pflanzenfreunde aus der Region ist der „Offene Garten“ in der Hofanlage Holtensen ein Highlight im Frühjahr.

Alle Pflanzen werden von Hand angebaut und auf der weitläufigen Anlage und im Gewächshaus mit viel Hingabe kultiviert, ökologisch nach Bioland-Richtlinien. „Wir setzen auf Nützlinge statt Pestizide, verzichten auf Kunstdünger, verarbeiten eigenen Kompost und torffreie Erde, jäten wenig und mulchen viel – so schonen wir Ressourcen und wahren das natürliche Gleichgewicht“, erklärt Sarah Knabe, Leiterin des Gartenbereiches der Lebenshilfe Seelze. Auch das Thema Biodiversität spielt für LebensGrün seit jeher eine große Rolle. Deshalb gehören Wildblumen- und Blühstreifenmischungen, die für Bienen und Insekten wichtige Nahrungsquellen sind, schon seit Jahren zum Sortiment.

Hofanlage wird zum Marktplatz für regionale Produkte

Neben dem Pflanzenverkauf bei LebensGrün wird die Hofanlage Holtensen auch in diesem Jahr wieder zum Marktplatz für regionale Produkte und frische Leckereien; der Barrigser Backverein bietet frischen Flammkuchen an, die Lebenshilfe Seelze verkauft Suppen, Pesto, Senf und Kräutersalze aus eigener Herstellung und in Bio-Qualität. Und im Café LebensArt können Besucherinnen und Besucher hausgemachte Kuchen und Torten sowie regionale Spezialitäten genießen.

Ausstellung: Landwirtschaft im Miniaturformat

„Erlebe die große Landwirtschaft in klein“ – nach diesem Motto haben Lebenshilfe-Beschäftigte in Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail einen landwirtschaftlichen Betrieb im Miniaturformat nachempfunden. Stück für Stück, Modell für Modell wuchs der Betrieb in den vergangenen Jahren. Zu sehen ist das Landwirtschafts-Miniaturwunderland im Gruppenraum der Gärtnerei.

Weitere Beiträge

Gärtnerei LebensGrün: So schön war der Offene Garten in Holtensen
Gärtnerei LebensGrün: So schön war der Offene Garten in Holtensen

„Lebenswerk würdigen“: Vor den Specken heißt jetzt Herbert-Burger-Platz
„Lebenswerk würdigen“: Vor den Specken heißt jetzt Herbert-Burger-Platz

Mehr als 50 Jahre prägte Herbert Burger (1937-2020) die Lebenshilfe Seelze. Mit der Umbenennung des Straßennamens wird das Lebenswerk des langjährigen Vereinsvorsitzenden gewürdigt.

Junges Gemüse: Lebenshilfe Seelze baut für Acker e.V. rund 17.000 Jungpflanzen an
Junges Gemüse: Lebenshilfe Seelze baut für Acker e.V. rund 17.000 Jungpflanzen an

Quelle: iStock -528733318

Von und mit Hühnern lernen: „Hühnermobil“ macht  Station in der Wunstorfer Lebenshilfe-Kita
Von und mit Hühnern lernen: „Hühnermobil“ macht Station in der Wunstorfer Lebenshilfe-Kita

Inklusives Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Rückbau läuft – Baubeginn im Mai
Inklusives Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Rückbau läuft – Baubeginn im Mai

Es geht voran an der Hauptstraße 16 in Wunstorf-Luthe. Am 19. Februar hat der Rückbau der Bestandsgebäude begonnen. Bis Anfang April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, danach folgen die Erdarbeiten zur Vorbereitung des Rohbaus. Der Baustart ist für Mai geplant.

Werkstattleiter Jens Künzler sagt nach 40 Jahren „Tschüss“ – und übergibt an neue Doppelspitze
Werkstattleiter Jens Künzler sagt nach 40 Jahren „Tschüss“ – und übergibt an neue Doppelspitze

Nach 40 Berufsjahren verabschiedete sich Werkstattleiter Jens Künzler in den Ruhestand. Künftig verantworten Dr. Klaus Esperschidt (Technische Leitung) und Alea Kreyes (Pädagogische Leitung) die Werkstatt, den Berufsbildungsbereich sowie den Förderbereich „Arbeit und Leben“ für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen.

DRK-Spende für Lebenshilfe Seelze: Zeichen der Verbundenheit
DRK-Spende für Lebenshilfe Seelze: Zeichen der Verbundenheit

Das Motto „Besser zusammen“ der NDR-Benefizaktion „Hand in Hand für Nord-deutschland“, deren Erlös Lebenshilfe-Einrichtungen in Norddeutschland zugutekommt, hat das DRK-Letter-Seelze zu einer eigenen Aktion inspiriert. Bei seiner Weihnachtsfeier sammelte das DRK 500 Euro für die Lebenshilfe Seelze.

Valentinsstimmung in der Lebenshilfe: Sortimentserweiterung im Seelzer Werkstattladen
Valentinsstimmung in der Lebenshilfe: Sortimentserweiterung im Seelzer Werkstattladen