Inklusionsprojekt 2022: Gemeinsam Freizeit gestalten

Inklusive Sportfeste, Musikevents, Kunst- oder Theaterprojekte: Der Familienunterstützende Dienst (FUD) der Lebenshilfe Seelze plant neue inklusive Freizeitangebote – gemeinsam mit Vereinen sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen.

Die Teilhabe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen am gesellschaftlichen und kulturellen Leben fördern – so lautet das Ziel des Projekts, das der FUD 2022 startet. Gesucht sind Kooperationspartner in Wunstorf und Umgebung, die dabei mithelfen möchten, Menschen mit und ohne Behinderung in der Freizeit zusammenzubringen.

In Kitas und Schulen ist Inklusion längst Alltag. „In der Freizeit dagegen sind wir gesellschaftlich gesehen noch nicht so weit“, sagt Jenny Müller von der Lebenshilfe Seelze. Viele Angebote seien nicht inklusiv. Ein anderes Problem: „Jugendliche und junge Erwachsene mit Beeinträchtigung nehmen bestehende Gruppenangebote selten wahr und bleiben in der Freizeit häufig unter sich.“ Die Sozialwissenschaftlerin, die seit September als Koordinatorin im Familienunterstützenden Dienst der Lebenshilfe tätig ist, möchte mit dem Projekt „Gemeinsam Freizeit gestalten“ einen Stein ins Rollen bringen und neue Impulse für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung geben.

Gemeinsam Freizeit gestalten (pdf, 458,98 kB)

Download

Die Idee: Mit Vereinen sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen vielfältige Freizeitaktivitäten initiieren. „Das können inklusive Sportfeste sein, Musik- oder Kunstprojekte – wir sind völlig offen“, sagt Müller. Entscheidend sei das Miteinander, die gemeinsame Entwicklung von Ideen und die Organisation inklusiver Angebote. Das Projekt startet Anfang 2022 mit der Suche nach Kooperationspartnern. „Wir hoffen, in Wunstorf und Umgebung Partner zu finden, die wir für die Idee begeistern können und bereit sind, mit uns inklusive Freizeitangebote auf die Beine zu stellen.“

Dein Ehrenamt bei uns. Dein Beitrag zur Inklusion. Mach mit!

Freiwilliges Engagement ist die Stütze im Familienunterstützenden Dienst (FUD). Ehrenamtliche bringen sich ein, um den Alltag von Menschen mit Behinderung zu bereichern und abwechslungsreich zu gestalten. Die Teilnahme an Freizeit- und Kulturangeboten ist wichtig für ein sinnerfülltes und selbstbestimmtes Leben. Unterstütze Menschen dabei, Neues zu lernen, Talente zu fördern und sich sozial zu integrieren. Mach mit. Wir freuen uns auf dich! Weitere Infos unter 0162-211 42 36.

Kontakt

Jenny MüllerKoordinatorin Familienunterstützender Dienst jenny.mueller@lebenshilfe-seelze.de 05031 960 42 76 0162 211 42 36
Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Familienunterstützender Dienst
An der Johanneskirche 4
31515 Wunstorf

    Weitere Beiträge

    Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant
    Inklusionsprojekt: Angel-Schnupperkurs in Luthe kam gut an – Wiederholung geplant

    Gemeinsam mit Mitgliedern des Angelsport-Vereins Luthe (ASV) haben neun Menschen mit Behinderung Ende April an der Luther Tongrube geangelt. Die Aktion war Teil unseres Inklusionsprojekts „Gemeinsam Freizeit gestalten“.

    Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen
    Offener Garten bei LebensGrün: Hunderte Gartenfans kamen in die Hofanlage Holtensen

    Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche
    Leckeres im Glas: Bio-Suppen und -Gemüse aus der Seelzer Küche

    Rote Bete, Rotkohl, Gulasch-, Tomaten- oder Kartoffel-Lauchsuppe - mit Gemüse und sechs Suppen im nachhaltigen Mehrwegglas baut die Lebenshilfe Seelze ihr Sortiment an Eigenprodukten weiter aus. Alle Convenience-Produkte sind in Bio-Qualität und werden vom Seelzer Küchenteam frisch zubereitet und eingekocht.

    Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai
    Biolandbetrieb LebensGrün in Holtensen: “Offener Garten” am Samstag, 7. Mai

    Am Samstag, 7. Mai, lädt der Biolandbetrieb LebensGrün zum „Offenen Garten“ in die Hofanlage Holtensen ein. Von 10 bis 16 Uhr können Gartenfreunde im Gewächshaus und in der Außenanlage stöbern und sich mit Stauden, Kräutern, Sommerblumen, Gemüsepflanzen oder Kunsthandwerk eindecken.

    Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete
    Ukraine-Hilfe: Küchenteam der Lebenshilfe Seelze kocht für Geflüchtete

    28 Geflüchtete aus der Ukraine haben im Bürgerhaus in Lohnde eine Zuflucht gefunden. Die Solidarität im Ort ist groß: Viele Privatpersonen und Vereine bieten ihre Hilfe an. Das Küchenteam der Lebenshilfe Seelze versorgt die Menschen mit drei Mahlzeiten pro Tag.

    Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel
    Entwicklungsförderung? Ein Kinderspiel

    Der Entwicklungsspaziergang – ein Gemeinschaftsprojekt der Lebenshilfe Seelze und der Niedersächsischen Kinderturnstiftung – gibt Eltern, Kita-Fachkräften und Übungsleitern in Vereinen Anregungen und Denkanstöße zur spielerischen Förderung an die Hand.

    Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz
    Bedarf steigt: Neue Standorte für Frühförderung und Autismusambulanz

    Entwicklungsverzögerungen nehmen zu, der Förderbedarf steigt. Darauf hat sich die Lebenshilfe Seelze eingestellt und ihr Angebot räumlich, personell und methodisch ausgebaut. Mit neuen Standorten in Seelze und Dedensen kann das Team mehr Klienten aus der Region betreuen.

    Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe
    Bastelaktion “Adventsbasar to go”: 2.500 Euro-Spende für die Lebenshilfe

    Durch die Bastelaktion „Adventsbasar to go“ kamen auch in diesem Jahr 2.500 Euro für die Lebenshilfe zusammen. Kurz vor Weihnachten übergaben Nicole Heins und Yvonne Müller die Spende an Vorstand Christian Siemers.