„Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf

Spiel, Spaß und Kreativität stehen beim Kinder- und Jugendtag des Stadtjugendrings Wunstorf traditionell im Mittelpunkt. Mitte September wurde er zum 16. Mal veranstaltet. Die Fußgängerzone verwandelte sich wieder in eine Aktivmeile. An mehr als 20 Stationen konnten sich die jungen und älteren Besucherinnen und Besucher ausprobieren und informieren. Regen Zulauf erfuhr auch der Stand der Lebenshilfe Seelze, die sich erstmalig präsentierte.

Das Familienfest bietet einen Überblick über die örtliche Vereinsarbeit in seiner breiten Vielfalt: Von der Johanniter-Jugend über Musikzug und Kinder-Feuerwehr bis hin zum Taekwondo-Nachwuchs des Ji-Do-Kwan. Alle zwei Jahre stellen sich Wunstorfer Vereine und Organisationen mit Mitmachaktionen vor und informieren über ihre Arbeit. Dieses Mal stand der Aktionstag unter dem Motto „Macht die Stadt wieder bunt!“

Erstmals mit dabei: die Lebenshilfe Seelze mit ihren Wunstorfer Einrichtungen. Neben den Ambulanten Diensten präsentierten sich am stets gut besuchten Stand auch die Heilpädagogische Frühförderung, die Autismusförderung sowie die Kooperative Kindertagesstätte.

 

Bunt, offen und vielfältig waren die Kreativ-Aktionen: Beim Kinderschminken und dem Bemalen von Steinen – als Symbole für die Meilensteine der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen – hatten die jungen Besucher ihre Freude. Selbst als am Nachmittag Schietwetter mit Sturm und Regen über die Wunstorfer Innenstadt hinwegfegte, wurde unter dem Pavillondach der Lebenshilfe noch eifrig mit Pinsel und Stiften hantiert. Derweil ließen sich viele Erwachsene über die Arbeit der Lebenshilfe aufklären oder nahmen Ideen und Anregungen zur spielerischen Förderung ihrer Kinder mit, etwa basierend auf dem Entwicklungsspaziergang, zu dem es ein kostenfreies Plakat gibt.

„Schön, dass wir hier beim Kinder- und Jugendtag mit der Lebenshilfe vertreten waren. Das hat Spaß gemacht und war eine bereichernde Erfahrung“, sagte Jenny Müller, Koordinatorin im Familienunterstützenden Dienst, die auch vom guten Miteinander der Vereine und der angenehmen Atmosphäre schwärmte. Premiere geglückt.

Weitere Beiträge

Inklusives Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Rückbau läuft – Baubeginn im Mai
Inklusives Wohnprojekt in Wunstorf-Luthe: Rückbau läuft – Baubeginn im Mai

Es geht voran an der Hauptstraße 16 in Wunstorf-Luthe. Am 19. Februar hat der Rückbau der Bestandsgebäude begonnen. Bis Anfang April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, danach folgen die Erdarbeiten zur Vorbereitung des Rohbaus. Der Baustart ist für Mai geplant.

Werkstattleiter Jens Künzler sagt nach 40 Jahren „Tschüss“ – und übergibt an neue Doppelspitze
Werkstattleiter Jens Künzler sagt nach 40 Jahren „Tschüss“ – und übergibt an neue Doppelspitze

Nach 40 Berufsjahren verabschiedete sich Werkstattleiter Jens Künzler in den Ruhestand. Künftig verantworten Dr. Klaus Esperschidt (Technische Leitung) und Alea Kreyes (Pädagogische Leitung) die Werkstatt, den Berufsbildungsbereich sowie den Förderbereich „Arbeit und Leben“ für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen.

Valentinsstimmung in der Lebenshilfe: Sortimentserweiterung im Seelzer Werkstattladen
Valentinsstimmung in der Lebenshilfe: Sortimentserweiterung im Seelzer Werkstattladen

Neue Leitung für das Café LebensArt in Holtensen –  Aktion zum Valentinstag
Neue Leitung für das Café LebensArt in Holtensen – Aktion zum Valentinstag

WIR für Vielfalt und Menschlichkeit: “Wir alle müssen jetzt Flagge zeigen”
WIR für Vielfalt und Menschlichkeit: “Wir alle müssen jetzt Flagge zeigen”

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus hat die Bundesvereinigung Lebenshilfe dazu aufgerufen, sich gegen Rechtsextremismus einzusetzen.„Unsere Demokratie ist in Gefahr", betont Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und frühere Gesundheitsministerin. "Wir alle müssen jetzt Flagge zeigen."

Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: Agrar-Projekt der Lebenshilfe Seelze darf auf Förderung hoffen
Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: Agrar-Projekt der Lebenshilfe Seelze darf auf Förderung hoffen

Unter dem Motto „Besser zusammen!“ setzt die Aktion ein Zeichen für eine inklusive Gesellschaft. In diesem Jahr werden Projekte der Lebenshilfe in Norddeutschland unterstützt – das Agrar-Projekt „Gemeinsam wachsen! Gemüseanbau live erleben“ der Lebenshilfe Seelze wurde ausgewählt und darf nun auf Förderung hoffen.

Winterzauber Holtensen: So bunt und vielfältig war unser neuer Adventsbasar
Winterzauber Holtensen: So bunt und vielfältig war unser neuer Adventsbasar

Heilpädagogisches Reiten erweitert das Angebot der Frühförderung
Heilpädagogisches Reiten erweitert das Angebot der Frühförderung

Heilpädagogisches Reiten ist eine besondere Förderung, die individuell an die Bedürfnisse des Kindes angepasst wird. Seit Anfang 2023 bietet die Lebenshilfe Seelze diese Therapieform an. Die Arbeit mit dem Pferd fördert das Kind ganzheitlich: körperlich, emotional, geistig und sozial.