Neuer Standort in Seelze: Lebenshilfe erweitert Angebot der Frühförderung

In der Krumme Masch fördern Fachkräfte des gemeinnützigen Vereins Kinder aus Seelze und Garbsen mit sozialen und emotionalen Entwicklungsdefiziten. Mit dem Sommerfest Anfang September hat die Lebenshilfe die neuen Räume der Öffentlichkeit gezeigt und über ihre Arbeit informiert.

Unser Sommerfest in der Krumme Masch

Die Räume im Mehrfamilienhaus in der Krumme Masch 21 sind hell und freundlich. Es gibt einen Bewegungsraum mit Sprossenwand, Matten und Bänken, ein Kreativzimmer mit Mal- und Bastelsachen, in einem anderen sind Gesellschaftsspiele, Kaufmannsladen und weitere Spielsachen – wie in einer Kita. Doch der Eindruck täuscht: Das Spielerische stehe zwar im Vordergrund, sei aber Mittel zum Zweck. Und der heißt: „Kinder mit emotionalen und sozialen Entwicklungsdefiziten gezielt zu fördern“, betont Thomas Dierssen, Leiter der Frühförderung und Autismusambulanz. Und diese Defizite nehmen seit Jahren zu. „Bedrohlich“, nennt Dierssen diesen Trend.

Ein Problem: In Seelze und Umgebung gibt es zu wenige Einrichtungen, die sich den Bedürfnissen der Kinder annehmen und gleichzeitig Eltern zur Seite stehen. „Auch wir können leider nicht allen Anfragen gerecht werden, obwohl wir in den vergangenen Jahren personell aufgestockt haben“, sagt Dierssen. Auf fast 40 Fachkräfte ist sein Team mittlerweile gewachsen. Die Warteliste werde dennoch länger. Ein zweiter Standort sei schon lange geplant gewesen, vor allem, um den Bedarf in Seelze und Garbsen abzudecken.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Seelze – der Stadt, mit der die Lebenshilfe seit vielen Jahrzehnten verbunden ist – einen passenden Standort gefunden haben, um Kinder individuell fördern zu können“, sagt Dierssen. „Unser Ziel war es, Kindern einen Ort zu geben, an dem es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen können.“ Das sei auch den engagierten Hauseigentümern Afrodita und Marcel Fritzsch zu verdanken, die der Anfrage der Lebenshilfe spontan zugestimmt haben. „Als Eltern von zwei Kindern war es uns eine Herzensangelegenheit, die Lebenshilfe bei ihrem Projekt zu unterstützen und damit Eltern und ihren Kindern eine Anlaufstelle in Seelze zu bieten.“ Das helfe auch der Stadt und der Region.

Sommerfest der Heilpädagogischen Frühförderung: Spiele und Aktionen für Kinder standen im Vordergrund. (Quelle: iStock-179220705)

Der Hintergrund ist ernst, das Sommerfest bot aber einen heiteren und unbeschwerten Rahmen bieten. „Wir wollten der Öffentlichkeit einen Eindruck davon vermitteln, wie wir arbeiten; Spiele und Aktionen standen aber im Vordergrund“, sagt Dierssen. Kinder konnten Trampolinspringen, sich schminken lassen, im Kreativraum mit Zuckerkreide malen, Riesenseifenblasen in der Luft schweben lassen oder auf einem Barfußparcours verschiedene Untergründe hautnah spüren. Auch Kindergeburtstagsklassiker wie Sackhüpfen, Topfschlagen, Dosenwerfen oder Stelzenlaufen standen auf dem Programm. Für jede Station gab’s einen Stempel – und am Ende eine kleine Überraschung.

Kontakt

Thomas DierssenLeiter Heilpädagogische Frühförderung und Autismusambulanz thomas.dierssen@lebenshilfe-seelze.de 0 50 31 / 969 70 50
Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Frühförderung
Rudolf-Harbig-Straße 4-6
31515 Wunstorf
Deutschland

    Weitere Beiträge

    „Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf
    „Macht die Stadt wieder bunt!“ Premiere für die Lebenshilfe Seelze beim 16. Kinder- und Jugendtag in Wunstorf

    Die Wunstorfer Fußgängerzone verwandelte sich Mitte September wieder in eine Aktivmeile. An mehr als 20 Stationen konnten sich Groß und Klein ausprobieren und informieren. Regen Zulauf erfuhr auch der Stand der Lebenshilfe Seelze, die sich erstmalig beim Kinder- und Jugendtag präsentierte.

    Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein
    Inklusionsprojekt mit dem ASV Luthe: Menschen mit Behinderung lernen für den Angelschein

    Woran erkennt man Karpfen, Lachs oder Hecht? Welche Fische kommen in unseren Gewässern vor? Welcher Köder für welchen Fisch? Wo darf man angeln und wo nicht? Wie baut man eine Angelrute zusammen? Ab Oktober können Menschen mit Behinderung beim ASV Luthe ihren Angelschein machen.

    Neue App: Kooperative Kita schickt Infos und Termine direkt aufs Eltern-Handy
    Neue App: Kooperative Kita schickt Infos und Termine direkt aufs Eltern-Handy

    Ob Ausflüge, Aktionen oder Schließungszeiten – die Lebenshilfe Kita setzt künftig auf die App 'Stay Informed Kids'.„Jeder und jede hat ein Smartphone. Es ist daher nur konsequent, wenn wir in der Kommunikation digitaler werden und auf Zettel, Aushänge und Flyer verzichten“, sagt Kita-Leiterin Andrea Venz auch mit Blick auf die Nachhaltigkeit: „Wir sparen Druckerpatronen und Papier, verringern den Verwaltungsaufwand – und im Idealfall gewinnen wir mehr Zeit für die Betreuung.“

    Jubiläumsaktion: Seniorenbeirat der Stadt Seelze spendet 600 Euro an die Lebenshilfe Seelze
    Jubiläumsaktion: Seniorenbeirat der Stadt Seelze spendet 600 Euro an die Lebenshilfe Seelze

    Seit 40 Jahren vertritt der Seniorenbeirat der Stadt Seelze die Interessen älterer Bürgerinnen und Bürger gegenüber der Politik und der Verwaltung. Mitte Juni feierte das Gremium sein Jubiläum – und zeigte dabei Herz für Menschen mit Behinderung. 600 Euro sammelten die Teilnehmenden zugunsten der Lebenshilfe Seelze.

    Energiekrise belastet soziale Einrichtungen
    Energiekrise belastet soziale Einrichtungen

    Im Rahmen seiner „Sommertour“ besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch zusammen mit Claudia Schüßler, SPD-Landtagsabgeordnete, und Seelzes Stadtrat Johannes Seifert die Lebenshilfe Seelze. Die Auswirkungen steigender Energiekosten und der Corona-Pandemie sowie der Fachkräftebedarf und Reformen der Heilerziehungspflege-Ausbildung waren die Schwerpunkte des rund zweistündigen Treffens.

    „Mehr Flexibilität im Alltag“: Aktion Mensch fördert neues Auto für den Familienunterstützenden Dienst
    „Mehr Flexibilität im Alltag“: Aktion Mensch fördert neues Auto für den Familienunterstützenden Dienst

    Freizeitaktionen, Kurzreisen oder Ausflüge - das FUD-Team der Ambulanten Dienste in Wunstorf freut sich über ein von Aktion Mensch gefördertes Auto. FUD-Koordinatorin Jenny Brand: "Wir können flexibler planen und unser Angebot erweitern."

    Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze: “Starker Zusammenhalt”
    Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze: “Starker Zusammenhalt”

    „Lauf so viel du magst, lauf so viel du kannst“ – unter diesem Motto gingen mehr als 150 Läuferinnen und Läufer am vergangenen Donnerstag beim 3. Firmenlauf der Lebenshilfe Seelze an den Start.

    “Wasser marsch”: Ausgelassene Stimmung beim Kita-Sommerfest
    “Wasser marsch”: Ausgelassene Stimmung beim Kita-Sommerfest

    Nach zwei Jahren Pause konnte unsere Kita am vergangenen Samstag wieder ihre Tore für das traditionelle Sommerfest öffnen. Fachkräfte, FSJler*innen und engagierte Eltern organisierten ein buntes Programm.