Stammzellspende: Registrierungsaktion für Seelzer Jungen am Dienstag, 24. Januar

Quelle: Pressemeldung der DKMS vom 20. Januar 2023 (Auszüge)

Nils aus Seelze braucht eine Stammzellspende; der vierjährige Junge mit Down-Syndrom leidet an akuter Leukämie. Eine Stammzellspende ist seine letzte Chance auf Heilung. Tausende haben sich bereits online registriert. Doch jede und jeder Einzelne zählt. Deshalb haben sich die Lebenshilfe Seelze e.V. und die Yafes Kinderkrebshilfe Seelze e.V. zusammengetan und organisieren eine Registrierungsaktion mit der DKMS.

 

Registrierungsaktion in Seelze

Dienstag, 24. Januar 2023
9 bis 18 Uhr
Werk 4, Vor den Specken 9, Seelze

Der Alltag könnte für Nils und seine Familie aktuell nicht belastender sein – von Alltag mag Papa Dennis schon gar nicht mehr sprechen. „Ständige Krankenhausaufenthalte machen selbst die kleinste Planung von einer auf die andere Stunde zunichte“, berichtet er. „Die einfachsten Kinderbedürfnisse wie Spielen, Schwimmen oder ein Zoobesuch können wir ihm wegen des Infektionsrisikos gar nicht oder nur sehr eingeschränkt erfüllen. Wir spüren die Sehnsucht nach Normalität und dem Kindsein bei Nils sehr deutlich. Es wird für uns immer unerträglicher, ihm dieses bescheidene Glück verwehren zu müssen.“

Noch mehr als der Verlust des Alltags bedrückt Nils‘ Familie die Angst um das Leben ihres geliebten Kindes. Denn Nils erhielt im Dezember bereits zum zweiten Mal die Diagnose Blutkrebs. Die einzige Therapie, die jetzt noch in Frage kommt, ist eine Stammzelltransplantation. Die Chemotherapie zur Erreichung der Transplantationsvoraussetzungen ist noch in vollem Gange und wird derzeit noch intensiviert. Wenn alles gut geht, wird die Transplantation mit allen Vorbereitungen bei Nils in etwa vier Wochen beginnen und damit früher als ursprünglich geplant. „Momentan ist ziemlich viel Leere in und um uns und die Frage nach dem Warum quält einen immer mehr, genauso wie alle anderen schrecklichen Gedanken. Wir genießen jede Zeit mit Nils noch mehr als vorher, auch wenn wir im Krankenhaus sind und nicht nach Hause können! Es bleibt uns in der jetzigen Situation nichts übrig außer Hoffnung und gemeinsame Zeit. Von beidem kann es nicht genug geben“, erzählt Papa Dennis.

Hoffen und Warten reicht der Lebenshilfe Seelze nicht. „Als Seelzer Einrichtung helfen wir einem Seelzer Jungen – das ist für uns selbstverständlich“, betont Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers und ergänzt: „Durch unsere heilpädagogische Frühförderung sind wir mit Nils und seiner Familie zudem in besonderer Weise verbunden. Daher haben wir spontan zugesagt, mit der DKMS und Yafes die Kampagne zu starten. Wir hoffen, so viele Spender und Spenderinnen wie möglich zu gewinnen.“

Yafes Kinderkrebshilfe e.V. rief bereits zur Registrierung beim Neujahrsschwimmen in Letter auf und wollte ebenfalls nicht untätig bleiben. Yafes starb im 2016 im Alter von sechs Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung. Seine Eltern riefen den Verein ins Leben, um Yafes Schicksalsfreunden – wie Nils – Kraft und Hoffnung zu schenken. „Es ist das Herz, das schenkt. Und unsere Motivation ist mit dieser Aktion so viele Menschen wie möglich zu erreichen, damit wir Leben schenken können.“, erklärt Birgül Akdagli, stellvertretende Vorsitzende. „Besonders berührt hat mich eine Mutter, die zur Typisierung zum Neujahrsschwimmen kam. Sie hatte am Frühstückstisch in der Zeitung von der Aktion erfahren. Sie saß mit ihrem Kind und ihrem Mann am Tisch und das Schicksal von Nils hat sie so berührt, dass sie einfach aufgestanden und losgefahren ist. Es könnte uns nämlich alle und auch unsere Kinder treffen.“

Das Schicksal von Nils und seiner Familie hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. „Was wir in den letzten Tagen und Wochen an Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft erfahren haben, ist wirklich unglaublich. Das gibt uns als Familie Mut, Kraft und den Glauben daran, dass alles wieder gut werden kann“ erklärt Papa Dennis.

DKMS-Spendenkonto

IBAN: DE72 7004 0060 8987 0004 41
Verwendungszweck: NLS 002, Nils

Kontakt

Adresse
Lebenshilfe Seelze e.V.
Herbert-Burger-Platz 1
30926 Seelze

    Bitte wählen Sie das Symbol Haus.

    Weitere Beiträge

    Ein Fest für die ganze Familie: Kita-Sommerfest 2024
    Ein Fest für die ganze Familie: Kita-Sommerfest 2024

    Hüpfburg, Buttonmaschine, Schminkstation, Tattoos, Puppentheater und Bälle keschern – die kooperative Kindertagesstätte in Wunstorf bot Kindern, Eltern und Angehörigen erneut...

    Politische Bildung: Büro für Leichte Sprache besucht Haus der Region
    Politische Bildung: Büro für Leichte Sprache besucht Haus der Region

    Im Juni besuchte das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Seelze Jan Ahlbrecht, Mitarbeiter Bereich Politische Bildung, im Haus der...

    Inklusives Schulungsteam bildet Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache aus
    Inklusives Schulungsteam bildet Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache aus

    Um Texte verständlich in Leichte Sprache zu übersetzen, braucht es Prüfer und Prüferinnen mit Lernschwierigkeiten. Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Seelze ermöglichte sieben Teilnehmenden die Prüfer-Schulung im April zu absolvieren. Mit Erfolg – alle haben bestanden.

    Regionale Verbundenheit: Backhaus Barrigsen e.V. spendet der Lebenshilfe Seelze 1.300 Euro
    Regionale Verbundenheit: Backhaus Barrigsen e.V. spendet der Lebenshilfe Seelze 1.300 Euro

    „Vereine im Calenberger Land unterstützen sich auf vielfältige Weise“, sagt Harald Wieder, Vorsitzender des Barrigser Backvereins. Ein Beispiel dafür sei der Offene Garten in Holtensen. Seit neun Jahren hat der Verein einen festen Platz beim Gartenfest der Lebenshilfe Seelze und beim 2023 erstmals ausgerichteten Winterzauber. Den Erlös der vergangenen drei Veranstaltungen spendeten die Barrigser nun der Lebenshilfe.

    Inklusives Kunstprojekt: “Mit Kunst Grenzen überwinden”
    Inklusives Kunstprojekt: “Mit Kunst Grenzen überwinden”

    Das inklusive Kunstprojekt mit der Kunstschule Wunstorf geht in die nächste Runde. Kostenlose Kurse finden vom 23. Mai bis 21. November statt.

    Offener Garten in Holtensen: So schön war der Saisonstart in der Gärtnerei LebensGrün
    Offener Garten in Holtensen: So schön war der Saisonstart in der Gärtnerei LebensGrün

    Offener Garten in Holtensen, 4. Mai, 10 bis 16 Uhr
    Offener Garten in Holtensen, 4. Mai, 10 bis 16 Uhr

    Starten Sie mit uns in die Gartensaison. Besuchen Sie unser Gartenfest und entdecken Sie eine große Auswahl an Stauden, Sommerblumen, Topfkräutern, Gemüsejungpflanzen, Tomaten- und Salatpflanzen. Wir freuen uns auf Sie!

    Freundschafts- und Partnerschaftsvermittlung: „Café DU und ICH“ gestartet
    Freundschafts- und Partnerschaftsvermittlung: „Café DU und ICH“ gestartet