Wohnstätte Holtensen

Joanna Starke und ihr 16-köpfiges Team aus Heilerziehungspflegern, Erziehern, Altenpflegern und gleichwertig qualifizierten Kräften betreuen 24 Menschen mit Behinderung in der Wohnstätte Holtensen.

„Unsere Bewohner verteilen sich auf drei familienähnliche Gruppen mit festen Betreuungspersonen“, erklärt Joanna Starke. „Die Altersstruktur ist gemischt; unsere Jüngste ist 25, der Älteste über 70 Jahre alt.“ Ebenso groß sei die Bandbreite der Art und Schwere der Behinderung. „Holtensen ist wegen des dörflichen Charakters, der ruhigen, ländlichen Lage, frei von Durchgangsverkehr, sehr gut geeignet für etwas schwächere Menschen. Wir haben den großen Garten, alles im Grünen, das tut vielen spürbar gut.“

Die meisten der Bewohner sind in der Lebenshilfe Werkstatt in Seelze beschäftigt. Als die Wohnstätte im August 2003 eröffnet wurde, war ein Grundgedanke, Arbeit und Wohnen zu trennen. Die Menschen sollten in Holtensen wohnen und woanders arbeiten. „Das lässt sich nicht in jedem Fall umsetzen“, sagt Starke. „Wir haben auch einige Bewohner, die hier auf dem Hofgelände in der Zweigwerkstatt arbeiten, in der Montagegruppe oder der Gärtnerei.“

Für diejenigen, die im Ruhestand sind oder aus anderen Gründen nicht in der Werkstatt tätig sein können, bietet die Wohnstätte eine Tagesgruppe bzw. eine heiminterne Tagesstruktur. Dieses Angebot ist über die Kostenträger abgedeckt – und steht auch Menschen offen, die in ihren Familien oder in anderen Wohnstätten leben. Ziel sei es, den Menschen einen strukturierten Alltag anzubieten. „Um 8.30 Uhr startet die Gruppe unter der Obhut unserer Mitarbeiterinnen Maria Goertz und Hella Eifler mit einem ausgiebigen Frühstück. Daran schließt sich ein Vormittagsangebot an, etwa Wellness, Einkaufen, Kochen, Spaziergänge oder Spiele – immer in Anlehnung an die persönlichen und individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer. Jeden Freitag backt die Gruppe für das ganze Haus. Das gemeinsame Mittagessen, Mittagsruhe und Kaffee trinken sind feste Bestandteile des Tagesprogramms, das um 16 Uhr ausklingt.“ Gegen 16.30 Uhr kommen dann auch die berufstätigen Bewohner zurück – in ihr Zuhause nach Holtensen.

Kontakt

Adresse
Bultfeld 2
30890 Barsinghausen