Wohnen bei der Lebenshilfe Seelze

In einer Wohnstätte oder in anderen Wohnformen finden Menschen mit einer Behinderung bei Bedarf ein ihren Bedürfnissen entsprechendes Zuhause. Sie sollten die Möglichkeit haben, ihr Elternhaus zu verlassen, wie andere junge Leute auch. So selbstständig wie möglich wohnen, mit so viel Hilfe wie nötig. Wohnen bedeutet nicht nur Unterkunft und Verpflegung, sondern auch Geborgenheit, Eigenständigkeit, Privatraum und Gemeinschaft.

Wohnstätten

Unsere Wohnstätten sind grundsätzlich für Menschen mit einer Behinderung konzipiert, die tagsüber einer Beschäftigung in der Werkstatt für behinderte Menschen nachgehen können und so selbstständig sind, dass sie die kleinen Dinge des Alltags weitgehend selbstständig erledigen können. Einige schwer und mehrfach behinderte Bewohner sind jedoch in ihren täglichen Bedürfnissen auf umfangreiche Versorgung durch das Wohnheimpersonal angewiesen.

Unsere Wohnstätten:

Wohngruppen

In unseren Wohngruppen ist ein auf viel Selbstständigkeit und Individualität ausgerichtetes Wohnen möglich. Diese Wohngruppen sind ein selbstverständlicher Teil inmitten vieler Familien eines Wohngebietes.

Unsere Wohngruppen:

  • Idensen, Branddrift 30

Kurzzeitplätze

Auch ihre Betreuungsperson muss einmal ausspannen, z.B. in Urlaub fahren oder sie kann auch krank werden. Wenn dieser Fall eintritt, besteht die Möglichkeit, mit Hilfe des Familienentlastenden Dienstes einige Tage oder Wochen im Wohnheim zu wohnen. Die Kosten für diesen Aufenthalt übernimmt fast immer ihre Krankenkasse.

 

 

Kontakt:

Gisela Steege-Fischer
Koordination Wohnen
Tel.: 0 51 37 / 99 51 17
Fax.: 0 51 37 / 99 51 23
gisela.steege-fischer(at)lebenshilfe-seelze.de

Wohnstättenflyer herunterladen (pdf)